video
play-rounded-fill

Seit einiger Zeit unterbindet Netflix auch hierzulande das Account-Sharing. Doch in Kanada startet der Streaming-Gigant bereits eine weitere Sparmaßnahme und schafft das Basis-Abo prompt ab.

Bereits zum Ende des letzten Jahres hatte Netflix angekündigt, dass Account-Teilen zu unterbinden. Jetzt dürfen nur noch Mitglieder eines Haushaltes auf die entsprechenden Nutzerprofile zugreifen. Wer nicht dazu gehört, wird aufgefordert sich selbst einen Account zuzulegen. Wie zu erwarten sind die User alles andere als begeistert davon.

Nun startet Netflix in Kanada schon wieder ein neues Konzept. Dort schafft man nämlich das billigste werbefreie Abo für 7,99 Euro pro Monat ab. Stattdessen soll man sich entweder das nächst teure Standard-Abo für 12,99 Euro im Monat zulegen oder das Abo mit Werbung für 4,99 Euro im Monat erwerben.
Zurzeit gelten diese Bedingungen nur für Neukundinnen. Doch wie CTV berichtet, sollen auch bald bestehende Accounts diese Änderungen mitkommen.

Wenn die Tests in Kanada zum Wohlgefallen von Netflix enden, könnten auch wir in Europa bald von diesen Änderungen betroffen sein. Schließlich diente das zweitgrößte Land schon zur Beendigung des Account-Sharings als Versuchslabor.
Wie findet ihr diese neuen Änderungen? Verratet es uns auf den Sozialen Medien!

Weitere Beiträge

NEWS
PLAYSTATION

Days of Play: Die Schnäppchenjagd für die PlayStation kehrt zurück!

NEWS

Activision: Klage der Uvalde-Familien gegen den Call of Duty-Hersteller

NEWS
PLAYSTATION

PlayStation Showcase: Kommt nun etwas Kleineres?

NEWS
PLAYSTATIONXBOX

Elden Ring: Eine Überraschung nach 500 Spielstunden

NEWS
PLAYSTATION

Astro Bot: Kommt demnächst ein neues Game?