video
play-rounded-fill

Bockschwere Kämpfe bestehen und anschließend fette Beute kassieren – wir wissen schon, warum wir uns auf die herausfordernden Kämpfe in Diablo IV einlassen. Kürzlich hat ein Diablo-Fan gelernt, wieso man sich ausloggen sollte, wenn man gerade nicht zockt. Denn harte Arbeit kann viel zu schnell zunichte gemacht werden.

Wer die ultimative Herausforderung sucht, spielt Diablo IV im Hardcore-Modus. Sollte man nämlich in diesem Modus sterben, sind der gesamte erzielte Fortschritt und der Charakter weg. Wie schmerzlich dieser Verlust ist, hat ein Familienvater in der letzten Woche erfahren. Seinen Druiden auf Level 80 hatte er in einem Dorf geparkt, während er sich um das Abendessen kümmern wollte.
In der Zwischenzeit hatte sich wohl sein vierjähriges Kind dazu entschieden, Sanktuario zu erkunden. Allerdings ging diese Erkundungstour nicht ganz glimpflich aus und der Vater wurde mit dem Sterbebildschirm begrüßt.

Die Reddit-Community zeigt sich verständnisvoll über diesen herben Verlust und gemeinsam grübelt man schon über angemessene Bestrafungen. So schlägt der Top-Kommentar vor, statt Dino-Nuggets beim nächsten Einkauf nur reguläre Nuggets zu kaufen. Dafür erntet man sogar vom Poster Nuk selbst Applaus. Ein anderer Reddit-User schlägt vor, dem Kind nur noch Brokkoli vorzusetzen, doch scheint das Kind ein großer Fan des grünen Gemüses zu sein! Unser persönliches Highlight der Kommentarspalte haben wir hier verlinkt.
Wie der ganze Krimi schließlich ausging, verriet der Vater natürlich auch. Beim Servieren vom Essen fragte er, welchen Charakter er nun bauen sollte. Anscheinend fiel die Wahl erneut auf einen Druiden. Nun wird er einmal mehr gelernt haben, wie erbarmungslos Diablo IV sein kann.

Weitere Infos zu Diablo IV findet ihr in unserer Übersicht.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Warhammer 40.000 Rogue Trader: Neuer DLC und Steam-Deck-Support

NEWS

Call of Duty: Black Ops 6 wurde offiziell angekündigt

NEWS
PC

Strange Antiquities: Neues Abenteuer in der Welt von Undermere

NEWS
NINTENDO

Paper Mario: Die Legende vom Äonentor ist jetzt erhältlich

NEWS

Larian Studios eröffnet neues Entwicklerstudio in Polen