Quelle: EA
play-rounded-fill

Quelle: EA

Gestern Abend veröffentlichte EA einen Deep Dive-Trailer zu Immortals of Aveum. Dieser ermöglichte einen tieferen Einblick in die Story sowie die drei Formen der Magie. Wir nennen euch alle wichtigen Details in der Zusammenfassung.

Die Story

In der Welt Aveum gibt es fünf Reiche, die sich seit tausenden Jahren im Ewigen Krieg bekämpfen, um Kontrolle über die Magie zu erlangen. Getrennt werden diese Reiche von einer formlosen, stetig wachsenden Leere im Zentrum, die als Wunde bezeichnet wird.
Auf der einen Seite der geheimnisumwobenen Wunde liegt das Reich Lucium, zu dessen Orden der Unsterblichen Protagonist Jak gehört. Auf der anderen Seite liegt Luciums Erzfeind, das wohlhabende Reich Rasharn. Angeführt wird dieses von dem Tyrannen Sandrakk, dessen Armee für Krieg überall auf der Welt sorgt.

Nach einem traumatischen Ereignis erwacht in Jak die Magie. Doch gilt er nicht als gewöhnlicher Magnus. Er ist ein Triarch und damit in der Lage, alle drei Farben der Magie zu beherrschen. So tritt Jak den Unsterblichen bei, um gemeinsam mit den Kriegern Devyn und Zandara sowie dem Großmagus Kirkan Aveum vor Rasharn zu schützen und den Krieg ein für alle Mal zu beenden.

Das Gameplay von Immortals of Aveum

In Immortals of Aveum setzt ihr euch mit den drei Magiefarben rot, blau und grün auseinander. Um die Magie zu Bündeln, benutzt ihr die sogenannten Sigillen. Zu jeder Magiefarbe gibt es drei Varianten der Sigillen, die sich in Art des Zaubers, Feuerrate, Schaden, Reichweite und Feuerkapazität unterscheiden. Rote Sigillen eignen sich für den Nahkampf und explosive Angriffe, während Blaue Sigillen auf den Fernkampfe mit hoher Reichweite ausgelegt sind. Die Grünen Sigillen sind mit ihren Schnellfeuer-Zaubern für einen hochmobilen Kampfstil geeignet.

Hinzu kommen die weniger brutalen Formen von Magie. Mit Verwandlungszaubern könnt ihr beispielsweise über Abgründe schweben und Objekte verformen, wodurch ihr Rätsel lösen könnt. Durch Kontrollzauber könnt ihr Feinde wie Objekte mit Haftzaubern verlangsamen, sie mit einer Peitsche heranziehen oder sie sogar Lähmen.
Zu guter Letzt gibt es noch den Herrschaftszauber, der sich mit der Zeit auflädt und als Waffe des letzten Auswegs gilt. Mit ihm entfacht ihr alle drei Farben der Magie auf einmal und fräst euch mit einem gewaltigen Strahl durch eure Feindesmassen.

Fortschritt

Ob ihr euch auf eine Magiefarbe spezialisieren oder zu einem echten Allrounder werden möchtet, ist eurem Spielstil überlassen. Im Talentbaum findet ihr auf jeden Fall 25 Zauber und 80 Talente zum Freischalten.
Wenn ihr mit eurer Wahl unzufrieden seid, könnt ihr Talentpunkte in der Schmiede gegen einige Umkosten neu verteilen. Dort findet ihr außerdem verschiedene Gegenstände zum Kaufen und Verbessern. Dazu gehören Sigillen, Totems, Ringe und Armschienen, deren individuelle Eigenschaften sich auf eure Statistiken auswirken.

Wenn Immortals of Aveum am 22. August für PC, PlayStation 5 und Xbox Series X|S erscheint, könnt ihr diese reichhaltige Welt mit ihren zwölf Biomen erkunden. Freut euch außerdem auf die Comic Con in San Diego, zu der EA einen weiteren Blogeintrag über die Figuren und deren Hintergrundgeschichten veröffentlichen wird.
Mehr zu diesem actiongeladenen Fantasy-RPG findet ihr in der Übersicht.

Weitere Beiträge

NEWS
STREAMING

Twitch: Neue Anpassungsinhalte für Streams

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

MultiVersus stellt neuen Rift-Modus vor

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Landwirtschafts-Simulator 22: Ein Blick auf die Erfolgsgeschichte

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Neuer Story-Trailer enthüllt Elden Ring: Shadow of the Erdtree-DLC-Inhalte

NEWS
PCPLAYSTATION

Shift Up: Zukünftige Pläne für Stellar Blade und neue Projekte