Quelle: THQ Nordic
play-rounded-fill

Quelle: THQ Nordic

THQ Nordic und Pieces Interactive haben zwei neue Trailer zu Alone in the Dark veröffentlicht. Während einer den Antagonisten des Spiels vorstellt, nennt die andere die Highlights der stark limitierten Collector’s Edition

„Sagt nicht seinen Namen. Er hört ständig zu.“ Im Vorfeld der Handlung von Alone in the Dark wird Jeremy Hartwood von einem „dunklen Mann“ verfolgt. Egal wohin er geht, die düstere Gestalt scheint immer da zu sein. Leider glaubt dem armen Mann sonst niemand, weshalb er in der Villa Derceto landet, einer Einrichtung für „geistig Erschöpfte“.
Eines Tages verschwindet Jeremy, woraufhin seine Nichte Emily und der Privatdetektiv Edward Carnby die Villa besuchen. Innerhalb der Mauern stellen die beiden allerdings fest, dass manche Schauergestalten doch real sind.

Mit der auf 5000 Stück limitierten Collector’s Edition von Alone in the Dark zelebrieren Pieces Interactive und THQ Nordic den unheimlichen Antagonisten. Neben dem Game für PC, PS5 oder Xbox Series ist nämlich auch eine 26 cm hohe Statue in Gestalt dieser Entität enthalten. Ebenfalls Teil der Edition sind die folgenden Features. Den entsprechenden Trailer dazu gibt es hier.

  • eine im Dunkeln leuchtende Steelbook-Hülle
  • eine 10 cm hohe Ostadte Miniatur
  • Digitale Inhalte (Derceto 1992 Kostüm-Pack, Kommentare des Regisseurs, Vintage Horrorfilter-Pack)
  • „Do Not Disturb“ Türhänger
  • Derceto 1930 Sticker

Alone in the Dark erscheint am 25. Oktober für PC, PlayStation 5 und Xbox Series X|S. Weitere Gameplay-Details findet ihr in der folgenden Übersicht. Am 11. August um 21 Uhr findet ein Showcase zum Game statt.

Weitere Beiträge

NEWS

Level Zero: Extraction – Ein neuer Stern am Horror-Himmel

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Ist der Elden Ring DLC zu unfair? Ein Blick auf die Kritik an „Shadow of the Erdtree“

NEWS
BEST OF

Gamers Top Artikel des Monats Mai 2024

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Diablo 4: Was Season 5 für die Spieler bereithält

NEWS
PCPLAYSTATION

Uncharted mit Tom Holland: Ein zweiter Film kündigt sich an