Quelle: Rockstar
play-rounded-fill

Quelle: Rockstar

Gestern Nachmittag hat Rockstar Games das Remaster von Red Dead Redemption offiziell angekündigt. Doch Fans sind alles andere als begeistert. Das legendäre Western Adventure erscheint nämlich nur für Nintendo Switch und PlayStation 4.

Red Dead Redemption ist wohl eines der beliebtesten Spiele der 2010er – und das zurecht. Nicht nur die packende Geschichte des ehemaligen Outlaws John Marston begeisterte die Community, auch das Gameplay mit dem Zusammenspiel aus actionreichen Schießereien und Erkundung des Wilden Westens bescherte viel Freude.
Als sich in den letzten Monaten die Hinweise auf ein Remaster immer mehr verhärteten, war die Community selbstverständlich aus dem Häuschen. Wer möchte nicht den ersten Teil des Wild West-Epos in moderner Technologie wieder erleben?

Als die offizielle Ankündigung des Red Dead Redemption Remasters am gestrigen Nachmittag schließlich erfolgte, blieb der große Jubel allerdings aus. Denn Rockstar wird die Neuauflage lediglich für Nintendo Switch und PlayStation 4 veröffentlichen – zu einem Zeitpunkt, an dem beide Plattformen mehr Last- als Current-Gen sind.

Besonders skurril ist die fehlende Portierung für sowohl Xbox als auch PC. Schließlich ist nicht nur für beide Plattformen der gefeierte Nachfolger erschienen. Beim ursprünglichen Release im Jahr 2010 hatte man auch eine Version für die Xbox 360 veröffentlicht.
Während Xbox-Gamer also immerhin schonmal Red Dead Redemption zocken konnten, werden PC-Gamer wohl gänzlich außen vor gelassen.

Das Positive am Red Dead Redemption Remaster

Zugegebenermaßen, diese Ankündigung von Rockstar ist alles andere als nachvollziehbar. Doch wie die Vergangenheit gezeigt hat, könnte es sein, dass PlayStation eine Art Exklusivvertrag mit Rockstar eingegangen ist und die Veröffentlichung für PC und Xbox nur für einige Zeit nach hinten verschoben worden ist.
Dass man auf Last-Gen-Technologie setzt, könnte außerdem damit zusammenhängen, dass Rocktstar zur Zeit keine größeren Ressourcen für ein „vernünftiges“ Red Dead Redemption Remaster zur Verfügung stellen kann. Schließlich arbeitet man gerade mit Eifer an GTA VI.
Allerdings dürfte man sich dann wieder fragen: Warum überhaupt die Mühe machen und eine eher schlechte als rechte Remaster-Version eines heißgeliebten Klassikers auf den Markt bringen?

Red Dead Redemption wird zusammen mit dem DLC Undead Nightmare am 17. August zu einem stolzen Preis von 49,99 Euro für PlayStation 4 und Nintendo Switch erscheinen. Dabei handelt es sich allerdings nur um den digitalen Release. Die physische Veröffentlichung ist für den 13. Oktober vorgesehen.

Weitere Beiträge

NEWS
NINTENDO

Neue Mario-Titel auf Nintendo Direct Enthüllt

NEWS
PLAYSTATION

Gamescom 2024: PlayStation sagt erneut ab

NEWS
PLAYSTATION

Elden Ring: Shadow of the Erdtree – Ein meisterhaftes und umfangreiches DLC-Erlebnis

NEWS
NINTENDO

Stray erscheint noch dieses Jahr für die Switch

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Throne and Liberty: Open Beta angekündigt