Es ist ein Meilenstein in der Gaming-Geschichte. Zum ersten Mal hat ein Mensch das Kultvideospiel Tetris geschlagen. Einem 13-jährigen Teenager ist dies zum Jahresbeginn geglückt.

video
play-rounded-fill

Was sind eure Vorsätze für das Jahr 2024? Der 13-jährige Willis Gibson scheint auf jeden Fall schon einen von der Liste gehakt zu haben. Am 2. Januar hat er auf seinem YouTube-Account Blue Scuti nämlich ein Video hochgeladen, mit dem er Gaming-Geschichte geschrieben hat.
Dem Teenager ist es als erster Mensch gelungen das Kultspiel Tetris auf dem NES zu besiegen. Das schaffte er, in dem er das Level 157 erreichte und dann einen Kill Screen auslöste. Das Spiel hört in in diesem Level einfach auf zu funktionieren und friert ein. Ein „richtiges Ende“ hat es nicht.

Warum ist das vorher noch niemandem gelungen? Der Schwierigkeitsgrad von Tetris steigt pro Level immer weiter an. Das geschieht, indem die Klötzchen immer schneller herunter fallen. Somit bleibt immer weniger Zeit, die Steine entsprechend auszurichten und in die passenden Lücken einzufügen.
Um diese Herausforderung zu meistern, hat die Community das sogenannte „Rolling“ entwickelt. Eine besondere Form des schnellen Tippens, wodurch sich die fallenden Klötze schneller ausrichten lassen.

Der große Erfolg von Blue Scuti hat sich rumgesprochen. Sogar die Tetris CEO Maya Rogers gratulierte dem jungen, ambitionierten Gamer zu seinem Erfolg. In einer Mitteilung an Popular Science sagte sie:

„Da wir in diesem Jahr den 40. Jahrestag von Tetris feiern, zeigen Momente wie dieser die Leidenschaft und Hingabe der Tetris-Fans deutlich auf. Herzlichen Glückwunsch an „blue scuti“ für diese außergewöhnliche Leistung, eine Leistung, die alle vorgefassten Grenzen dieses legendären Spiels sprengt. Diese monumentale Leistung setzt nicht nur neue Maßstäbe in der Welt von Tetris, sondern weckt auch unsere Vorfreude auf die Zukunft des Spiels. Auf die unglaubliche Reise, die vor uns liegt!“

Tetris: Simples Spielvergnügen mit Kultstatus

Die Geschichte von Tetris beginnt bereits im Jahr 1984. Der sowjetische Softwareentwickler Alexey Pajitnov programmierte das Videospiel ursprünglich nur zum Spaß und nicht zum Zweck des Geldmachens. Nachdem er das Game mit seinen Kollegen geteilt hatte, verbreitete es sich schnell in ganz Moskau und schwappte schließlich in den Rest der Welt über.

Ende der 1980er sicherte sich Nintendo schließlich die Lizenzrechte an Tetris und veröffentlichte 1989 eine Version für den Gameboy. Diese Kombination aus Spiel und Handheld wurde zu einem finanziellen Erfolg für die japanische Spieleschmiede. Noch im gleichen Jahr erschien die Version für den NES, mit der jetzt Blue Scuti das Unmögliche gelang.

Weitere Gaming-News findet ihr in hier.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Pioneers of Pagonia: Neue Ära mit Shared Co-Op Modus

NEWS
STREAMING

MckyTV rudert zurück: Doch kein Subathon zum Karriereende

NEWS
STREAMING

Twitch-CEO spricht über eine Rückspulfunktion in Livestreams

NEWS

Ascendant Studios „beurlaubt“ Großteil des Teams

NEWS

Thrones of Decay: Neue Inhalte für Total War: WARHAMMER III