Der Hype um Palworld wächst weiter an. Doch langsam scheint auch Nintendo die Faxen dicke zu haben. Auch wenn der Konzern noch nicht gegen den Pokémon-Klon selbst vorgegangen ist, hat man sich bereits den entsprechenden Mod vorgeknöpft.

Quelle: Pocketpair
play-rounded-fill

Quelle: Pocketpair

Die Gaming-Community scheint in Palworld versunken. Das belegen auch die rekordverdächtigen Zahlen. So teilte Pocketpair am heutigen Morgen mit, dass in nur 5 Tagen 7 Millionen Kopien heruntergeladen worden sind. Dazu passend sollen laut SteamDB 1.864.421 Spielende gleichzeitig in dem Multiplayer aktiv gewesen sein.
Damit belegt das „Pokémon mit Waffen“ Platz 2 der All-Time-Liste auf Steam und zieht an Counter-Strike 2 vorbei. Nur in PUBG: Battlegrounds sind noch mehr Gamer gleichzeitig online gewesen.

In Anbetracht dieser rasant wachsenden Fangemeinde wurde natürlich auch die Modding-Community aktiv. Diese entwickelte prompt einen Pokémon-Mod für Palworld.
Das kam natürlich bei Nintendo gar nicht gut an. Bekanntermaßen wird der Konzern bei Copyright-Fragen schnell aktiv, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass noch gestern Konsequenzen gezogen worden sind. Wie GamesRadar berichtet, sind bereits Videos auf Twitter und YouTube gelöscht worden. Auch in den entsprechenden Modding-Foren sind die Mods verschwunden.

Naht nun die Klage gegen Palworld?

Schon seit der Ankündigung muss sich Palworld mit schweren Plagiatsvorwürfen auseinandersetzen. Verwunderlich sind diese Anschuldigungen nicht, schließlich handelt es sich bei vielen Charaktermodellen der Pals um fast exakte Pokémon-Kopien. Dies beweist auch der Twitter-Account byo, der aus genau diesem Grund entstanden zu sein scheint.

Nun sind findige Personen auf einen knapp zwei Jahre alten Tweet des Pocketpair-CEOs Takuro Mizobe aufmerksam geworden. In dem Post spricht er über die Vorzüge der KI-Kunst und vergleicht KI-generierte „Pokémon“ mit den Originalen. Dieser Post bestätigt für viele den dreisten Klau für Palworld.

Dennoch scheint der Gaming-Mob wieder über die Stränge zu schlagen. Natürlich kann man Pocketpair einen dreisten Klau unterstellen. Doch scheinen einige Nintendo-Fans zu weit gegangen zu sein. Denn vor wenigen Tagen hat der CEO den Erhalt von Morddrohungen bestätigt.

Ob Palworld nun wirklich eine Klage von Nintendo droht oder ob man es auf den Mods beruhen lassen wird, zeigt sich wohl in den nächsten Tagen und Wochen. Bis dahin findet ihr alle Infos zu dem Game in unserer Übersicht.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Kingdom Come: Deliverance 2 – Reveal wird heute Abend erwartet

NEWS

Fallout Shelter: Bethesda enthüllt Stats der Seriencharaktere

NEWS

Take-Two Interactive streicht Projekte & startet Entlassungswelle

NEWS
PC

Frostpunk 2 Beta: Ein neuer Blick auf den Sandbox-Modus

NEWS
PC

Hades 2 auf dem Vormarsch: Testphase beginnt