Ninja Theory hat in der vergangenen Woche „Senua’s Saga: Hellblade 2“, die lang erwartete Fortsetzung von „Hellblade: Senua’s Sacrifice“ veröffentlicht. Spielende tauchen hier erneut in die düstere Welt der keltischen Kriegerin Senua ein.

Quelle: Xbox
play-rounded-fill

Quelle: Xbox

Im ersten Teil, „Hellblade: Senua’s Sacrifice“, begleitete der Spieler Senua auf ihrer Reise durch eine von Dunkelheit und Wahnsinn geprägte Welt. Sie kämpfte nicht nur gegen äußere Feinde, sondern auch gegen ihre inneren Dämonen. Nach einem verheerenden Wikingerangriff, bei dem ihr Geliebter Dillion getötet wurde, begab sich Senua in die nordische Unterwelt Helheim, um seine Seele zu retten. Das Spiel wurde für seine authentische Darstellung psychischer Erkrankungen und seine dichte Atmosphäre gefeiert. Es erhielt auf Metacritic eine Durchschnittsbewertung von 81 und auf Steam überwältigend positive Bewertungen mit 88% positiver Rückmeldungen von über 2600 Nutzern.

Erwartungen und Bewertungen von Senua’s Saga: Hellblade 2

„Senua’s Saga: Hellblade 2“ setzt auf diesen starken Grundlagen auf und verspricht eine noch düsterere und eindringlichere Spielerfahrung. Die ersten Trailer zeigen beeindruckende Grafiken und eine intensivere Atmosphäre. Die Fachpresse ist begeistert von der Detailtreue und der dunklen Ästhetik des Spiels. IGN lobte das Spiel für seine beeindruckenden nordisch inspirierten Umgebungen und die starken Performances, vergab aber 8 von 10 Punkten und merkte an, dass das Kampfsystem mehr auf visuelle Spektakel als auf spielerische Tiefe setzt.

Eurogamer bezeichnete „Hellblade 2“ als eine Fortsetzung, die Senuas Geschichte mit Anmut und überwältigender Überzeugung fortsetzt. Die Entwicklung von Senuas Charakter und die neue narrative Ausrichtung wurden besonders hervorgehoben. GamesRadar+ lobte die technische und thematische Reife des Spiels und beschrieb es als eine „erschreckende, konfrontative und tiefgehend kathartische“ Erfahrung.

Auf Metacritic hält „Senua’s Saga: Hellblade 2“ eine solide Durchschnittsbewertung von 81, basierend auf 84 Kritiken, von denen die Mehrheit positiv ist. Die Kritiken betonen die beeindruckende Grafik und die immersive Erzählweise, während einige Kritik am Kampfsystem und der Rätselstruktur geäußert wurde. Dennoch wird das Spiel als würdige Fortsetzung angesehen, die den hohen Standards des ersten Teils gerecht wird.

Zusammengefasst scheint „Senua’s Saga: Hellblade 2“ ein würdiger Nachfolger zu sein. Wenn ihr Interesse gefunden habt, könnt ihr euch den Titel ab sofort für PC und Xbox Series X|S sichern. Weitere Infos zum Game findet ihr in der folgenden Übersicht.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATIONNINTENDO

Monster Hunter Stories: Teil 1 & 2 auf neuen Plattformen erhältlich

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Assassin’s Creed Shadows: Produzent äußert sich zu Elon Musk-Kritik

NEWS
PLAYSTATION

PlayStation wird sozialer: PS5 Discord-Integration und neue Profilfreigabe-Funktionen

NEWS
PCPLAYSTATIONNINTENDOXBOX

Life is Strange: Double Exposure zeigt umfangreiches Gameplay

NEWS

Kingdom Hearts ist jetzt auf Steam erhältlich