LEGO hat gestern ein neues Set enthüllt, das die Herzen der Fans von The Legend of Zelda höher schlagen lässt. Nach monatelangen Gerüchten und Spekulationen wurde das Set, das den ikonischen Großen Deku-Baum in zwei Versionen darstellt, nun endlich vorgestellt. Mit 2.500 Teilen ist das Set eine Hommage an die legendären Spiele „Ocarina of Time“ und „Breath of the Wild“.

video
play-rounded-fill

Das LEGO Set bietet die Möglichkeit, entweder den Großen Deku-Baum aus „Ocarina of Time“ oder „Breath of the Wild“ zu bauen. Beide Versionen können jedoch nicht gleichzeitig gebaut werden. Die „Ocarina of Time“ Version ist 33 cm hoch und 21 cm breit, während die „Breath of the Wild“ Version 31 cm hoch und 33 cm breit ist.

The Legend of Zelda in LEGO Form

Das Set enthält zahlreiche spezielle Minifiguren aus The Legend of Zelda. Dazu gehören auch junge und erwachsene Versionen von Link („Ocarina of Time“) sowie Link und Zelda aus „Breath of the Wild“. Jede Figur ist mit ihren ikonischen Waffen und Ausrüstungsgegenständen ausgestattet, darunter das Master-Schwert, das Hylian-Schild und die Okarina der Zeit.
Das Set bietet zudem eine Vielzahl von neuen LEGO-Elementen, die speziell für das The Legend of Zelda-Set entwickelt wurden. Dazu gehören Elfenohr-Teile, eine mechanische Gesichtsmechanik für den Großen Deku-Baum aus „Breath of the Wild“ und ein Mechanismus, der eine Skulltula-Spinne enthüllt, wenn der Mund des Baums aus „Ocarina of Time“ geöffnet wird.

Fans können sich darüber hinaus auf detailgetreue Nachbildungen von Links Haus und dem Master-Schwert-Podest freuen. Beide Elemente sind unabhängig vom gewählten Deku-Baum-Modell und können separat ausgestellt werden. Das The Legend of Zelda-Set ist ab dem 1. September erhältlich, kann jedoch bereits jetzt vorbestellt werden.

Debatten um den Kaufpreis

Während das The Legend of Zelda-Set von vielen Fans begeistert aufgenommen wird, gibt es auch Kritik am stolzen Kaufpreis von 299,99 Euro. Viele Nutzer auf Twitter äußerten ihre Meinung dazu. Ein Nutzer schrieb: „300 Euro für 2500 Teile, wo der halbe Baum noch fehlt […]. Dafür bekommt man eine Switch mit BOTW […]“.
Ein anderer Fan zeigte zwar seine Begeisterung, ließ sich aber vom Preis abschrecken: „Sieht zwar echt geil aus aber imagen ich kauf mir das für 300 Euro. Vergiss es!“.

Ein Blick auf die offizielle Shopseite verrät, dass LEGO mit dem Set auf gut verdienende, langjährige The Legend of Zelda-Fans ab. So ist das Set erst ab 18 freigegeben und dürfte mit dem stolzen Kaufpreis weniger an Hobby-Bauer begeistern.
Noch mehr LEGO-Sets zu bekannten Gaming-Franchises findet ihr in der folgenden Übersicht.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATIONNINTENDO

Monster Hunter Stories: Teil 1 & 2 auf neuen Plattformen erhältlich

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Assassin’s Creed Shadows: Produzent äußert sich zu Elon Musk-Kritik

NEWS
PLAYSTATION

PlayStation wird sozialer: PS5 Discord-Integration und neue Profilfreigabe-Funktionen

NEWS
PCPLAYSTATIONNINTENDOXBOX

Life is Strange: Double Exposure zeigt umfangreiches Gameplay

NEWS

Kingdom Hearts ist jetzt auf Steam erhältlich