Destiny 2 hat mit der Veröffentlichung von „Die finale Form“ sein neuestes Kapitel enthüllt. Das Update markiert das Ende der zehnjährigen „Saga um Licht und Dunkelheit“. Doch der Launch verlief alles andere als reibungslos. Bungie veröffentlichte das Update weltweit, doch die Spieler erlebten zahlreiche Probleme.

Quelle: Bungie
play-rounded-fill

Quelle: Bungie

Am 4. Juni 2024 meldeten sich über 300.000 Spieler allein auf Steam an. Diese enorme Nachfrage führte zu Serverproblemen. Viele Spieler konnten sich stundenlang nicht einloggen und blieben im Login-Screen hängen. Für diejenigen, die es schafften, sich ins Spiel einzuloggen, waren die Probleme noch nicht vorbei.

Spieler berichteten von ständigen Verbindungsabbrüchen. Besonders ärgerlich war es, wenn sie mitten in einer Mission oder einer Zwischensequenz aus dem Spiel geworfen wurden. Destiny 2 legt großen Wert auf seine Story, besonders in diesem finalen Kapitel. Die Unterbrechungen während der Zwischensequenzen beeinträchtigten das Spielerlebnis erheblich.

Bungie war sich der Probleme bewusst und entschuldigte sich mehrmals über Twitter. Sie versprachen, an den Lösungen zu arbeiten. Ein Hauptproblem war, dass Spieler bei Zwischensequenzen aus dem Spiel geworfen wurden. Bungie empfahl, die Missionen über das Kampagnen-Icon im Traveler erneut zu starten, falls eine Zwischensequenz verpasst wurde.

Neuer Inhalt und Herausforderungen in Destiny 2

Trotz der technischen Schwierigkeiten bringt „Die finale Form“ aufregende neue Inhalte. Die Hüter treten gegen ihren größten Feind, den Zeugen, an. Die Spieler erkunden den neuen Zielort „Das Bleiche Herz“ und nutzen neue Kräfte, um ihre Gegner zu besiegen. Ein Highlight ist der neue Prisma-Fokus, der es Spielern ermöglicht, Licht- und Dunkelheitsschaden zu kombinieren.

Am 7. Juni startet Bungie den neuen Raid „Rand der Erlösung“. Raids sind anspruchsvolle Aktivitäten, die Teamwork und Geschick erfordern. Bungie organisiert auch einen weltweiten Wettbewerb, bei dem der erste Einsatztrupp, der den Raid abschließt, den Titel „World’s First“ erhält.

Die Community ist frustriert über den holprigen Start, hofft aber auf schnelle Lösungen seitens Bungie. Trotz der anfänglichen Probleme bleibt Destiny 2 ein herausragendes Spiel, das seine Spieler immer wieder begeistert.
Noch mehr zu dem beliebten Shooter findet ihr in der folgenden Übersicht.

Weitere Beiträge

NEWS

Level Zero: Extraction – Ein neuer Stern am Horror-Himmel

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Ist der Elden Ring DLC zu unfair? Ein Blick auf die Kritik an „Shadow of the Erdtree“

NEWS
BEST OF

Gamers Top Artikel des Monats Mai 2024

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Diablo 4: Was Season 5 für die Spieler bereithält

NEWS
PCPLAYSTATION

Uncharted mit Tom Holland: Ein zweiter Film kündigt sich an