Twitch bietet ab diesem Sommer ein neues und einzigartiges DJ-Programm an. Nutzer haben damit Zugang zu legal verfügbarer Musik. Sie können diese Musik in ihre Livestreams einbinden.

video
play-rounded-fill

Die Kategorie Musik wird auf Twitch immer beliebter. 2023 wurden 162 Millionen Stunden Musik gestreamt. Seit 2020 hat sich die Zahl der DJs auf Twitch vervierfacht. Über 15.000 Creator haben eigene Communities aufgebaut und monetarisiert. DJs verwenden oft Musik anderer Künstler. Bisher standen sie dabei vor urheberrechtlichen Herausforderungen.

Für die Entwicklung des DJ-Programms arbeitete Twitch drei Jahre mit Musikunternehmen zusammen. Dazu zählen Universal Music Group, Warner Music Group und viele Indie-Labels aus dem Merlin Network.

Vorteile und Features des Twitch DJ-Programms

Das neue Programm bietet eine eigene DJ-Kategorie. Hier können DJs ihre Kreativität frei und sicher ausleben. Nutzer haben damit Zugang zu legal verfügbarer Musik, die sie in ihren Livestreams verwenden dürfen.
Die Plattform bietet auch Werbemöglichkeiten auf und außerhalb der Plattform. DJs können von einer Platzierung auf der Twitch-Homepage profitieren. Es gibt auch DJ-spezifische Sponsoring-Möglichkeiten.

Anlässlich der Ankündigung findet ein Livestream mit Dan Clancy, CEO von Twitch, statt. DJ Jazzy Jeff, bekannt durch „DJ Jazzy Jeff and the Fresh Prince“, wird ebenfalls teilnehmen. Der Livestream fand am 6. Juni um 20.30 Uhr auf der Streamig-Plattform statt.

Mit dem DJ-Programm möchte man DJs eine sichere Plattform zu bieten. Künstler können ihre Communitys weiter aufbauen und Einnahmen werden fair zwischen DJs und Musikern geteilt. Für DJs übernimmt Twitch die Kosten für nicht monetarisierte Streams. Das Programm wird den Status quo langfristig sichern. Twitch subventioniert die Kosten ein Jahr lang, um die Umstellung zu erleichtern.

Das DJ-Programm ist exklusiv für DJ-Streams. Andere Musikverwendungen sind nicht eingeschlossen. Dazu findet ihr alle Details im offiziellen Blog. Mehr zu Twitch und Livestreamern findet ihr in der entsprechenden Rubrik.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATIONNINTENDO

Monster Hunter Stories: Teil 1 & 2 auf neuen Plattformen erhältlich

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Assassin’s Creed Shadows: Produzent äußert sich zu Elon Musk-Kritik

NEWS
PLAYSTATION

PlayStation wird sozialer: PS5 Discord-Integration und neue Profilfreigabe-Funktionen

NEWS
PCPLAYSTATIONNINTENDOXBOX

Life is Strange: Double Exposure zeigt umfangreiches Gameplay

NEWS

Kingdom Hearts ist jetzt auf Steam erhältlich