Ubisoft hat aufregende Neuigkeiten für Assassin’s Creed-Fans. Yves Guillemot, der CEO von Ubisoft, hat bestätigt, dass das Unternehmen an mehreren Neuauflagen beliebter Assassin’s Creed-Titel arbeitet. Besonders spannend ist die Aussicht auf ein Remake des beliebten „Assassin’s Creed 4: Black Flag“.

video
play-rounded-fill

Neue Abenteuer und alte Favoriten

Ende dieses Jahres führt uns „Assassin’s Creed Shadows“ in das feudale Japan. Doch neben neuen Abenteuern plant Ubisoft auch, Klassiker der Serie neu zu beleben. In einer Q&A-Session erklärte Guillemot, dass das Unternehmen an verschiedenen Remakes arbeitet, um ältere Titel zu modernisieren und ihnen neues Leben einzuhauchen. Diese Entscheidung basiert auf der Erkenntnis, dass viele der älteren Assassin’s Creed-Spiele immer noch eine reiche und immersive Welt bieten, die es wert ist, erneut erkundet zu werden.

Neben der Bestätigung der Remakes betonte Guillemot auch, dass Ubisoft plant, regelmäßig neue Assassin’s Creed-Spiele zu veröffentlichen. Dabei soll jedoch die Vielfalt im Gameplay erhalten bleiben, um den Spielern immer wieder neue und überraschende Erlebnisse zu bieten. Dies zeigt sich auch in den unterschiedlichen Ansätzen der kommenden Spiele „Assassin’s Creed Shadows“ und „Assassin’s Creed Hexe“.

Das wahrscheinliche Remake von Black Flag

Besonders wahrscheinlich ist eine Neuauflage von „Assassin’s Creed 4: Black Flag“. Bereits im Juli 2023 gab es Gerüchte, dass Ubisoft Singapur an einem Remake dieses beliebten Piratenabenteuers arbeitet. Das 2014 veröffentlichte Spiel gilt als einer der Lieblinge der Community und erhielt im damaligen GamePro-Test eine beeindruckende Wertung von 94 Punkten.

Ein Remake von Black Flag könnte das Spiel mit moderner Grafik und verbesserten Mechaniken auf ein neues Level heben. Die Seeschlachten und die offene Welt des Originals faszinierten die Spieler damals und würden mit heutigen technischen Möglichkeiten sicherlich noch mehr Begeisterung auslösen. Ein solches Remake könnte alte Fans zurückbringen und neue Spieler anziehen, die das Original verpasst haben.

Weitere mögliche Remakes

Neben „Black Flag“ könnte auch die Ezio-Trilogie eine Neuauflage erleben. Die Abenteuer von Ezio Auditore in „Assassin’s Creed 2“, „Brotherhood“ und „Revelations“ sind bei Fans äußerst beliebt. Obwohl Ubisoft 2016 eine Remaster-Version dieser Spiele in der „Ezio Collection“ veröffentlichte, konnten diese Remaster das Alter der Originale nicht vollständig verbergen. Eine gründlichere Überarbeitung könnte die Geschichten von Ezio mit moderner Technik und verbesserten Gameplay-Elementen neu zum Strahlen bringen.

Ubisofts Strategie, Remakes zwischen neuen Serienteilen zu veröffentlichen, könnte dafür sorgen, dass jährlich ein neues Assassin’s Creed-Erlebnis auf die Spieler wartet. Dies würde nicht nur die Wartezeit zwischen den Hauptspielen verkürzen, sondern auch die Vielfalt und Tiefe der Serie erweitern. Mit diesen Plänen zeigt Ubisoft, dass sie die Wünsche und Erwartungen ihrer Fans ernst nehmen und bereit sind, die Welt von Assassin’s Creed kontinuierlich zu erweitern und zu verbessern.

Weitere Beiträge

NEWS

Fortnite: LEGO-Sets geleaked

NEWS

HALO: Staffel 2 demnächst im Heimkino

NEWS

Die Gerüchteküche brodelt: Kommt Modern Warfare 3 in den Game Pass?

NEWS
PCPLAYSTATION

Concord Beta endet erneut mit enttäuschenden Spielerzahlen

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Star Wars: Outlaws – Gewaltiges Marketing-Budget soll starken Launch sichern