Ubisoft hat im Interview mit IGN neue Details zu Star Wars: Outlaws enthüllt. So ging man einerseits auf den Entdeckergeist der Community ein. Andererseits stellte man die Bandbreite der Planeten vor.

Quelle: Ubisoft
play-rounded-fill

Quelle: Ubisoft

Mit Star Wars: Outlaws möchte Ubisoft eine Hommage an die Originaltrilogie schaffen. Durch cineastische Effekte wie Filmkorn und Vignettierung sollen Fans der Episoden IV-VI das nostalgische Filmgefühl erhalten. Dazu tragen natürlich auch die detaillierten Darstellungen von Schauplätzen wie Jabbas Palast und den imperialen Basen bei.

Dynamische Ereignisse auf einzigartigen Planeten

Als Open World-Titel wartet Star Wars: Outlaws mit einer Vielzahl von Planeten und Monden auf, welche individuelle Herausforderungen und vielfältige Kulissen bieten . Von Schneelandschaften bis zu Wüstenplaneten scheint eine breite Palette vorhanden.
Innerhalb dieser abwechslungsreichen Landschaftsgestaltung sollen sich lebendige Weltsysteme abspielen, in denen alle zwei bis drei Minuten dynamische Ereignisse stattfinden sollen. So können Spielende an Hinterhalten, imperialen Festnahmen oder Syndikatskämpfen teilnehmen. Damit scheint Ubisoft aus der Open-World-Leere von Valhalla gelernt zu haben.

Um wirklich euren Entdeckergeist zu kitzeln, hat ist Ubisoft von seinem sonstigen Spielprinzip abgewichen und verzichtet auf Marker auf den Maps. Nun liegt es gänzlich an euch, unbekannte Regionen zu erkunden und selbst herauszufinden, was euch auf fremden Planeten erwartet.

Begegnungen in Star Wars: Outlaws

Neben actiongeladenen Gefechten bietet Star Wars: Outlaws auch tiefgründige Charakterinteraktionen, die vor allem von der kriminellen Unterwelt geprägt sind. Bekannte Charaktere wie Lando Calrissian tauchen auf und sorgen für zusätzliche Spannung.
Zu diesen Interaktionen gehören auch Begegnungen mit den Syndikaten. Spielende können sich entweder mit den Syndikaten verbünden oder ihnen in den Weg stellen. Diese jeweiligen Entscheidungen sollen sich auf Spielwelt und Story auswirken.

Neben einer komplexen Hauptstory möchte Star Wars: Oultaws auch mit verschiedenen Nebenmissionen protzen, von denen einige auch Arcade-Elemente enthalten. So können Spielende Asteroidenfelder durchfliegen, Fathier-Rennen beobachten, Cantinas besuchen und Sabacc spielen.

Star Wars: Outlaws erscheint am 30. August für PC, PlayStation 5 und Xbox Series X|S. Weitere Einblicke ins Spiel erhaltet ihr in der folgenden Übersicht.

Weitere Beiträge

NEWS

Last Epochs Triumphzug: Patch 1.1 entfacht Begeisterung

NEWS

Prime Day 2024: Exklusive Gratis-Spiele für Prime-Mitglieder

NEWS
NINTENDO

Mysteriöser Teaser: Kommt mit Emio das erste Horrorspiel von Nintendo?

NEWS
PC

Frostpunk 2: Ein Blick hinter die Kulissen mit Dev-Diaries

NEWS
NINTENDO

Bloober Team und Nintendo: Ein Neues Kapitel des Horrors