Activision Blizzard

Activision Blizzard hat angekündigt, im Jahr 2020 mehrere Spiele neu aufzulegen und zu remastern. Außerdem hat das Unternehmen betont, dass Mobile Games ihre Hauptplattform sein wird. Das gab Dennis Durkin, CFO von Activision Blizzard, während einem Finanzberichts mit Investoren bekannt. Durkin versicherte den Investoren, dass das Unternehmen auch trotzdem weiterhin an neuen Spielen und IPs arbeiten werde.

„[Activision] … wird weiterhin auf unser Portfolio geliebter geistiger Eigentumsrechte zurückgreifen, um unseren Spielern im Jahr 2020 einige überarbeitete und neu konzipierte Erfahrungen zu bieten.“

Dennis Durkin, CFO Activision Blizzard

Activision Blizzard war in der Vergangenheit mit seinen Remastern der Serien Crash Bandicoot und Spyro The Dragon erfolgreich. Der Neustart von Call of Duty: Modern Warfare war ebenfalls äusserst erfolgreich, was man von Warcraft III Reforged nicht gerade behaupten kann.

Welche Spiele und IPs das sind, die das Unternehmen als Remake und Remaster ins Auge gefasst hat, wurde nicht gesagt. Activision verfügt allerdings über eine breite Auswahl an bekannten Namen, einschließlich nicht mehr existierender Franchise-Unternehmen wie Tony Hawks Pro Skater und Guitar Hero. Da Activision seinen Fokus auf mobile Spiele verlagert, ist es durchaus möglich, dass einige dieser Neuauflagen für das Smartphone kommen werden.

Weitere Beiträge

NEWS

„Stay away!“ Amsterdam hat genug von englischen Partygängern

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Diablo IV: Schaurige Statistiken zur Offenen Beta veröffentlicht

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Atlas Fallen: A-RPG von Deck13 erscheint erst im August

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Metal: Hellsinger – Dream of the Beast ist jetzt erhältlich

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Minecraft trifft auf Dungeons & Dragons im neuen DLC