Heute habt ihr endlich die Möglichkeit einer lang verdeckten Verschwörung auf die Schliche zu kommen. Denn heute startet Activision den Release von Call of Duty: Black Ops Cold War.

Wieder mal ein Spiel vollgepackt ganz im Stil von Call of Duty. Neben der Kampagne, an der die Studios Raven Software und Treyarch mitgearbeitet haben, erwarten euch natürlich der Multiplayer- und Zombiemodus. Mehr zu den einzelnen Modi erfahrt ihr jetzt.


Kampagne: Das erwartet euch

In Call of Duty: Black Ops Cold War deckt ihr in der Kampagne mit eurem knallharten Team eine jahrzehntelange Verschwörung auf. Dabei agiert ihr auf historischen Schauplätzen wie Ost-Berlin, Vietnam, der Türkei und im KGB-Hauptquartier. An diesen Orten werdet ihr die volle Härte des Kalten Kriegs erleben und die Möglichkeit bekommen mit historischen Personen in Kontakt zu kommen.
Als Mitglieder der CIA ist es euer Job den mysteriösen sowjetischen Spion Perseus zu schnappen. Er soll hinter all der Bedrohung stecken, die so viel zunichte machen kann. Im Laufe des Spiels werdet ihr keine andere Wahl haben als euch auf die andere Seite zu begeben und das KGB-Hauptquartier direkt zu infiltrieren. Das volle Briefing mit dem amerikanischen Präsidenten könnt ihr euch hier ansehen:


Zombie-Mode: Die untoten Nazis kommen – wer sonst?

In diesem Zombie-Modus seid ihr Teil des CIA-Teams Requiem und untersteht dem Befehl von Grigori Weaver. Euer Auftrag ist es einen merkwürdigen Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg zu untersuchen. Was euch da wohl erwartet? (Dreimal dürft ihr raten…)
Aber die Nazi-Zombies sind nicht die einzigen, die euch auf Trab halten. Auch eine rivalisierende Division, die unter sowjetischer Führung steht, hat es auf diesen Bunker abgesehen.


Zum ersten Mal funktioniert dieser Koop-Modus plattformübergreifend. So könnt ihr am PC, der Xbox und der PlayStation gemeinsam ein paar Nazis auf die Pelle rücken. Um dem Treiben vernünftig nachgehen zu können, stellt euch Call of Duty: Black Ops Cold War ein Arsenal an Waffen aus dem Kalten Krieg bereit. Der Clue daran ist, dass die Waffen alle einen gewissen Seltenheitsgrad besitzen. Je seltener die Waffe, desto mehr Schaden richtet sie an.


Der Multiplayer: So viel Neues ist dabei

Die Neuigkeiten zum Multiplayer lassen sich wie folgt zusammenfassen: Alles ist neu. Da ihr aber bestimmt mehr wissen wollt, kommt hier eine Auflistung der Neuigkeiten.
Das plattformübergreifende Spiel ist vor allem auf Heimlichkeiten ausgelegt. In den neuen Modi sollt ihr euch in einer neuen Art von Vernetzung in abstreitbare Operationen stürzen. Trefft verdeckte Ziele und operiert gemeinsam im Geheimen. Dafür stehen ebenfalls neue Karten und ein neues Arsenal an Waffen für euch bereit.
Das System der Punktserien ist ebenfalls überarbeitet worden. Außerdem steht euch eine neue Bandbreite von spielbaren Charakteren zur Verfügung. Die automatisierte Heilung und das gradlinige Gameplay erlauben euch ein blitzschnelles Zuschlagen.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Gunslingers & Zombies ab Januar im Early Access

NEWS
PC

Release von Suzerain startet heute

NEWS
Immortals Fenyx Rising
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONESTADIAPLAYSTATION 5SERIES X

Ubisoft veröffentlicht Immortals Fenyx Rising

NEWS
Tropico 6

Realmforge von Kalypso aufgekauft

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONESTADIA

El Hijo – A Wild West Tale startet heute den Release