In deutschen Ikea-Märkten gibt es bereits verschiedene Möbel und Accessoires für Gamer. Doch nun gibt es in den chinesischen Stores neues Ikea Gaming-Equipment, das auch hier für großes Aufsehen sorgt. Von purer Faszination bis zur gnadenlosen Verteufelung. Jeder hat seine eigene Meinung zu der neuen Serie.

Dass Ikea mit Asus ROG an einer Gaming-Zubehör-Serie arbeitet, ist längst nichts Neues mehr. Allerdings sorgt das neue Gaming Equipment in den chinesischen Stores für große Furore. Verschiedene Stimmen beschweren sich über die bloße Klischee-Bedienung, die mit der neuen Serie einhergeht. Für einen echten Gamer sei dieses Format komplett ungeeignet, sagen einige. Andere Medien sind mehr als fasziniert von der hölzernen Gaming-Hand.

Gehen wir also zu Beginn gleich mal auf dieses Phänomen ein. Die LÅNESPELARE Holzhand dient nicht nur als hölzerner Headset-Halter. Auch verschiedene Kabel können durch die beweglichen Fingerpanele organisiert werden. So können verschiedene Ladekabel direkt an der Hand arrangiert werden. Das zu ladene Gerät kann anschließen einfach in die Handfläche gelegt werden.

Mein persönlicher Favourit ist das Multifunktions-Decken-Kissen. Wenn die untere Rückenpartie etwas Halt benötigt oder man den Kopf ausruhen möchte, verschafft dieses Kissen Abhilfe. Falls es während einer Gaming-Session doch mal kalt werden sollte, lässt sich das Kissen schnell zu einer DÄrmel (Decke mit Ärmeln aka. Profikuscheldecke) auseinanderfalten.

Das nächste Gadget ist besonders geeignet für alle, deren Schreibtische maßlos überfüll sind. Die LÅNESPELARE Tassenhalterung wird einfach an der Schreibtischplatte angebracht.
Nun muss auf keinem Schreibtisch mehr panisch Platz für Getränke geschafft werden. Auch die Hardware ist nun vor sämtlichen umfallenden Flüssigkeitsbehältern geschützt.

Für weitere Informationen über die LÅNESPELARE-Kollektion könnt ihr diesem Link folgen. Dort könnt ihr euch selbst ein Bild über die Tauglichkeit des Gaming-Zubehörs von Ikea machen.

Das Ikea Gaming-Equipment: Eine Meinung

Die Gaming-Community ist längst keine Subkultur am Rande der Gesellschaft mehr. Das haben auch verschiedene andere Firmen begriffen. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis auch Ikea einen Fuß auf den Gaming-Markt setzt.

Wer über das Gaming-Konzept von Ikea meckert, hat scheinbar das Konzept hinter Ikea nicht gänzlich verstanden. Denn die Entwicklung einer eigenen Gaming-Serie muss mit dem ikonischen Stil des schwedischen Möbelhauses einhergehen. Alles andere wäre ein zu starker Stilbruch und besäße nicht die nötige Authenzität. Ob dieses Ikea Gaming-Equipment nun wirklich etwas für Hardcore-Gamer auf Wettbewerbsniveau ist, sei dahingestellt. Mit diesem Gaming-Equipment scheint Ikea jedenfalls keinen Anspruch auf dieses Niveau zu erheben. Das wäre lediglich eine gnadenlose Selbstüberschätzung des Unternehmens selbst. Dafür reicht auch die Kooperation mit Asus ROG nicht aus.

Übrigens können wir noch nicht bestätigen, ob bzw wann diese Serie auch in deutschen Märkten käuflich sein wird. Manche Seiten munkeln von Oktober diesen Jahres.

Weitere Beiträge

NEWS
Animal Crossing: New Horizons
SWITCH

AC: New Horizons Direct – Das erwartet euch ab November!

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Doctor Who: The Edge of Reality ab sofort erhältlich

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Crysis Remastered Trilogy ab sofort erhältlich

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Call of Duty: Vanguard – Die Zombies kommen!

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Riders Republic: Das wird Jahr 1