Bis zuletzt blieb es spannend um die Frage, wer sich denn jetzt denn Rennprofi Codemasters unter den Nagel reißen würde. Doch heute Nachmittag fiel endlich der Hammerschlag und EA verkündete über Twitter seinen Sieg. Ab sofort sind EA und Codemasters eine glückliche Familie – mit einem großen Interesse am Motorrennsport.

Mit dem Slogan Welcome to the home of Racing Games läuten EA und Codemasters eine neue Ära ein. Während Electronic Arts schon in der Vergangenheit mit Titeln wie Need for Speed und Burnout Aufsehen erregte, machte auch Codemasters von sich Reden. Das Entwicklerteam aus Großbritannien machte sowohl mit der Dirt-Reihe als auch mit der F1-Reihe auf sich aufmerksam.

Wie wir bereits im letzten Jahr berichtet haben, war der Deal zwischen EA und Codemasters schon so gut wie besiegelt. Jetzt stand der große Gaming-Konzern zu seinem Wort. Die 1,2 Milliarden Dollar wanderten über die Ladentheke und Codemasters damit in den Rennstall von EA.

Mit diesem Experten für Rennspiele an der Seite kann EA seine Dominanz in dieser Kategorie des Gaming-Marktes weiter ausbauen. Eine Revolutionierung der Motorrennspiele zeichnet sich am Horizont ab. Wir sind gespannt, wie die beiden Unternehmen den Pixel-Asphalt zukünftig zum Glühen bringen.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Große Zukunftspläne für Cyberpunk 2077

NEWS

Der Herr der Ringe wird 20 & Neuseeland feiert

NEWS
PCXBOX ONESERIES X

Starfield: Lauscht den Klängen des Weltalls

NEWS
PCHARDWAREPLAYSTATION 5SERIES X

Battlefield 2042: Fan startet Petition

NEWS

Lush: Kosmetikmarke kehrt Social Media den Rücken