Auch die Hamburg Games Conference 2021 zieht in das digitale Medium um. Vom 16. bis zum 17. März findet das B2B-Event online unter dem Motto „Discoverability“ (Auffindbarkeit) statt.

Auch die Hamburg Games Conference (HGC) muss sich der aktuellen Situation anpassen. Deshalb wird es einen digitalen Messebereich mit Ausstellerständen geben, die mit Avataren besucht werden können. Die Hamburger Event-Agentur Super Crowd Entertainment kreierte diesen besonderen Bereich, in dem sich die Besucher fast wie auf einer regulären Messe bewegen können.
Ein weiterer Partner der HGC ist das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). In Kooperation mit dem BMVI unterstützt die HGC deutsche Developer bei der Suche nach einer geeigneten Finanzierung ihrer Projekte.

19 Veranstaltungen bieten den Besuchern eine besondere Diskussionsplattform, die in diesem Jahr unter dem Motto Discoverability stattfindet. Weil die Situation des letzten Jahres Entwicklern und Publishern viele Möglichkeiten zur Publikumsbildung nahm, steht das Thema Auffindbarkeit im Zentrum der diesjährigen Hamburg Games Conference. Deshalb beschäftigen sich am 16. März die ersten beiden Talks mit der Frage, wie man sich online ein breiteres Publikum verschaffen kann. Mehr zum Programm erfahrt ihr hier.

Allen Teilnahmeinteressierten stehen zwei Ticketoptionen offen. Während das Basic-Ticket mit einem Besucherzugang vergleichbar ist, dient das Business Ticket als Teilnehmerzugang. Dieses enthält zusätzlich verschiedene Optionen zum Networking.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Hot Wheels Unleashed: Gotham City wird zur Rennstrecke

NEWS
Steam Rekord
PC

Steam: Valve verbietet Blockchain-Games

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONE

The Haunting: Halloween-Event bei Call of Duty

NEWS

Resident Evil 4 VR: Neue Videos zum Gameplay

NEWS

X-Factor: Das Unfassbare – An Halloween mit Prominenz