video

Wir schreiben das Jahr 2008. Die Pokémon Diamant-Edition und Perl-Edition (später auch die Platin-Edition) erblickten das Licht der Welt. Damit einhergehend konnten Spieler mit einem Nintendo DS die Sinnoh-Region und ihre besonderen Schauplätze erkunden. Zum 25. Jubiläum von Pokémon unternehmen wir wieder eine Zeitreise zurück in die Vergangenheit und beschäftigen uns mit der vorerst letzten von Japan inspirierten Region.

Japanaffine Spieler erkennen, dass Japans zweitgrößte Insel Hokkaido zur Vorlage dieser vierten Region diente. Die Sinnoh-Region zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Hauptinsel in der Mitte von einer Bergkette geteilt ist. Bevor ihr allerdings in die sagenumwobene Region eintauchen könnt, stellt euch Professor Eibe vor die beliebte Qual der Wahl. Wer darf euer Starter-Pokémon sein? Das Pflanzen-Pokémon Chelast, Panflam vom Typ Feuer oder doch lieber das Wasser-Pokémon Plinfa?

Die Sinnoh-Region: Eine Welt der Sagen & Legenden

Ist eure Entscheidung getroffen, taucht ihr in eine besondere Welt der Mythen ein. Denn wie die Legenden berichten, handelt es sich bei der Sinnoh-Region um die allererste geschaffene Region. Als das Pokémon Arceus aus einem Ei schlüpfte, erschuf er Dialga, Palikia und Giratina. Nachdem die Welt einige Tage alt war, erschuf Arceus Selfe, Vesprit und Tobutz, die in die Seen der Stärke, Wahrheit und Kühnheit hinabtauchten.
Damit einhergehend wird euch im weiteren Spielverlauf das Buch „Mythologie der Region Sinnoh“ in die Hände fallen. Auf einer seiner vielen Seiten steht geschrieben, dass Pokémon sich deshalb im hohen Gras verstecken, damit sie für nach Hilfe suchende Menschen leichter zu finden sind.
Doch das ist noch nicht genug Mystik! Denn in der Sinnoh-Region entdeckt ihr auch die Zerrwelt. In dieser Dimension erlebt ihr die Welt auf eine neue Weise und trefft auch auf die Urform des Pokémon Giratina.

Von neuen Pokémon & neuen Figuren

Neben der Welt der Mythologie gab es auch eine Vielzahl neuer Pokémon in der Sinnoh-Region zu entdecken. Dabei sticht besonders das Plasma-Pokémon Rotom hervor. Eigentlich gehört dieses wandelbare Taschen-Monster zu den Typen Elektro und Geist. Wenn es jedoch in elektrische Gegenstände eintaucht, kann es seine Form ändern. Zum Beispiel wird es zum Hitze-Rotom vom Typ Feuer und Elektro, wenn es in eine Mikrowelle eindringt. Als Schneid-Rotom mit Typ Pflanze und Elektro ist es in der Form eines Rasenmähers zu erkennen.
Wer seinen neuen sowie alten Pokémon einen Leckerbissen präsentieren möchte, sollte ihnen Knurspe darbieten. Dieser in der Sinnoh-Region eingeführte Snack steigert die Klugheit, Coolness, Schönheit, Stärke und Anmut eurer Pokémon, sodass sie in Wettbewerben eine gute Figur machen.

Ein besonderes Feature bietet die Sinnoh-Region in Form einer neuen Figur. Denn in der neuen Region lernt ihr den ersten weiblichen Champ unter den Pokémon-Trainern kennen. Die bei den Fans beliebte Cynthia machte sich mit ihrem Team aus Milotic, Roserade, Gastrodon, Kryppuk, Knakrack und Lucario einen Namen.

Wer einen weiteren Augenblick in Nostalgie versinken möchte, kann sich auf Pokémon-TV die Staffel Diamant & Perl ansehen. Erfahrt, wie Ash und seine Freunde sich in der Sinnoh-Region schlagen und ein neues Abenteuer beginnen!

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Saints Row: Die Kriminellen Vorhaben

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONESTADIAPLAYSTATION 5SERIES X

Riders Republic: Testwoche lässt euch das Spiel erkunden

NEWS
PCPLAYSTATION 5

Uncharted: Erster Trailer zum kommenden Film enthüllt

NEWS
PC

Stardew Valley-Entwickler stellt neues Spiel vor

NEWS
PC

Elyon: Tretet durch die Tore ins Paradies