Google Doodle

Google hat es sich in den letzten Jahren zum Spaß gemacht die Startseite der Suchmaschine zu gegeben Anlässen zu verändern. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das neue Google Doodle die Olympischen Spiele von Tokyo thematisiert. Doodle Champion Island Games ist ein 16 Bit-Spiel im Stil japanischer Animes, in dem eine Katze eine besonders sportbegeisterte Insel erkundet.

video

Am Wochenende bin ich über eine Frage gestolpert, auf die ich keine Antwort wusste. Also folgte ich meinen Millennial-Instinkten und wollte die allwissende Google Suchmaschine befragen. So fand ich das neue Google Doodle. „Wie nett, was zu den Olympischen Spielen“, dachte ich mir und hielt es lediglich für ein nettes Video. Als ich das Doodle anklickte, startete plötzlich ein drolliges Opening in einem Anime-Stil. Plötzlich befand ich mich die Katze Lucky spielend bei den Doodle Champion Island Games wider und sollte Olympische Disziplinen abschließen.

Doodle Champion Island Games ist das bisher größte, interaktive Google Doodle. Spieler erkunden als Katze Lucky diese besondere Insel und beweisen sich in Olympischen Disziplinen wie Tischtennis, Marathon und Skateboarding. Doch auch neben diesen Sportarten gibt es eine ganze Welt zu entdecken, die das ein oder andere Geheimnis für euch bereit hält.

Das Gameplay erfolgt am Smartphone über zwei virtuelle Joysticks, auf dem PC werden WASD bzw Pfeiltasten und Leertaste verwendet. Gepaart mit der 16 Bit-Grafik sorgt Doodle Champion Island für einen gewaltigen Retro- bzw. Nostalgie-Faktor und erinnert so an die ersten Spiele, die in den 1990ern für die Handhelds erschienen sind.

Die japanische Kultur

Doch hinter Doodle Champions Island Games verbirgt sich viel mehr als nur ein drolliges Adventure Game. Denn das Spiel soll gleichzeitig verschiedene Aspekte der japanischen Kultur repräsentieren. Die dargestellten Charaktere sind von legendären Figuren der japanischen Folklore inspiriert. Auch die Schildpatt Lucky symbolisiert einen solchen Aspekt.
Viele von euch kennen bestimmt die Winkekatzen aus asiatischen Läden. Diese basieren auf dem japanischen Glauben, dass die dreifarbigen Katzen für Glück und Wohlstand stehen. Deshalb kennen viele diese Farbrarität auch als Glückskatze. Kein Wunder also, dass Lucky eine echte Heldin ist. Auch ihr Geschlecht war bewusst gewählt. Zum einen sind die dreifarbigen Katzen ohnehin meistens weiblich. Zum anderen wollte man eine positiv konnotierte Frauenfigur verwenden, da weibliche Figuren in japanischen der Folklore oft böse Geister und Dämonen sind.
Weitere Informationen zu den Hintergründen von Doodle Champions Island Games erhaltet ihr in dem folgenden Video.

Ein besonderes Feature der Doodle Champion Island Games ist, dass euer Spielstand beim Verlassen der Seite gespeichert wird. Also müsst ihr euch keine Sorgen um eure hart Erkämpften Erfolge machen. Wenn ihr nun auch neugierig geworden seid, könnt ihr euch hier auf den olympischen Geist von Japan einlassen.

Weitere Beiträge

NEWS
PCSWITCHGewinnspiel

Gelly Break Deluxe: Gamers.de Gewinnspiel

NEWS
PCXBOX ONESERIES X

Sea of Thieves Season 4: Es geht unters Meer

NEWS
PCPLAYSTATION 4PLAYSTATION 5

Kena: Bridge of Spirits – Die spirituelle Reise beginnt

NEWS

Die Johto-Region von Pokémon: Eine Vorstellung

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Saints Row: Wichtigste Fragen zum Reboot beantwortet