Der italienische Indie-Developer Cordens Interactive hat am Wochenende den 2D-Plattformer Vesper veröffentlicht. Inspiriert von den Plattformern der 90’er Jahre tauchen Spieler in eine Welt voller Gefahren ein. Doch es liegt an ihnen über das Schicksal dieser Welt zu entscheiden.

video

In Vesper lenken Spieler den kleinen Androiden Seven, der sich auf einem fremden Planeten wiederfindet. Früher war dieser Planet das Zuhause einer hochentwickelten Zivilisation. Doch nun haben sich feindliche Roboter häuslich eingerichtet, die ihre Schwarmintelligenz nutzend jedes netzwerkfremde Lebens auslöschen wollen.

Aber Seven ist dieser drohenden Gefahr nicht schutzlos ausgeliefert. Dank des Drive-Gewehrs kann er Licht absorbieren, um sich in der Dunkelheit zu verstecken. Das absorbierte Licht kann der kleine Android nutzen, um Portale zu öffnen und Fallen zu aktivieren. Außerdem kann Seven mit dem Licht Kontrolle über einzelne Roboter erlangen.
Dabei kann Seven jedes Mal aufs Neue entscheiden, ob er fliehen, sich verstecken oder kämpfen möchte.

In Vesper stellen sich Spieler nicht nur einem unerbittlichem Kampf zwischen Leben und Technologie, sie werden auch mit Fragen zu Meinungsfreiheit und Determinismus konfrontiert. Diese Entscheidungsgewalt erwartet ab sofort alle Interessierten am PC via Steam und GOG. Weitere Informationen erhaltet ihr außerdem auf der offiziellen Website.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Saints Row: Die Kriminellen Vorhaben

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONESTADIAPLAYSTATION 5SERIES X

Riders Republic: Testwoche lässt euch das Spiel erkunden

NEWS
PCPLAYSTATION 5

Uncharted: Erster Trailer zum kommenden Film enthüllt

NEWS
PC

Stardew Valley-Entwickler stellt neues Spiel vor

NEWS
PC

Elyon: Tretet durch die Tore ins Paradies