Dass Call of Duty ein Cheater-Problem hat, dürfte sogar Menschen bekannt sein, die den AAA-Shooter noch nicht gezockt haben. Seit langem beschwert sich die Community darüber, dass Activision Blizzard herzlich wenig tun, um dieses Problem zu beseitigen. Noch vorgestern haben die Unternehmen via Social Media bekannt gegeben, dass man gegen die Cheater vorrücken wolle. Darauf folgte die gestrige Vorstellung der neuen Anti-Cheat-Initiative. Dürfen wir vorstellen? Ricochet Anti-Cheat.

video

Um für die Cyber-Sicherheit aller Spieler zu sorgen, agiert Ricochet Anti-Cheat auf zwei Ebenen. Das Hauptprogramm wird mit dem Release von Call of Duty: Vanguard auf den Servern gestartet. Es besitzt neue Analysetools und Untersuchungsverfahren zur Analyse von Cheatern und ihrer Machenschaften. Außerdem bietet es neben weiteren Vorsichtsmaßnahmen auch Updates zur Account-Sicherheit. Wenn im weiteren Jahresverlauf das Pacific-Update für Call of Duty: Warzone veröffentlicht wird, wird Ricochet auch auf dieser Plattform tätig werden.

Die zweite Ebene von Ricochet Anti-Cheat wird auf Spielerseite greifen. Wenn erste Verbesserungsmaßnahmen vorgenommen worden sind, wird ebenfalls mit dem Pacific-Update auf Warzone ein Kernel-Treiber für den PC veröffentlicht. Dieser überwacht sämtliche Programme, die mit dem Spiel interagieren, um so Cheat-Software identifizieren zu können. Auch wenn dieser Treiber nur PC-Spieler greift, werden auch Konsolenspieler beim Crossplay davon profitieren. Zu einem noch nicht definierten Zeitpunkt wird dieser Kernel-Treiber auch bei Call of Duty: Vanguard aktiv werden.

Sicherheit & Transparenz

Zunächst klingt dieser Kernel-Treiber von Ricochet Anti-Cheat nach einem massiven Eindringen in die Privatsphäre der Spieler. Doch versichern die Publisher, dass der Kernel-Treiber nur beim Durchführen des jeweiligen Spiels aktiv sein wird. Sobald man das Spiel beendet, soll auch der Treiber in den Schlummermodus verfallen. Während dem Spielen untersucht der Kernel-Treiber nur Prozesse, die mit Call of Duty interagieren. Alle weiteren Daten eures PC bleiben laut den Publishern unangerührt. Weitere Details dazu findet ihr im offiziellen FAQ.

Activision Blizzard ist sich bewusst, dass Ricochet Anti-Cheat nicht auf einem Schlag alle Probleme beseitigen kann. Deshalb ist das Feedback der Community von besonderer Bedeutung. Denn nur durch den Input der Community kann diese Initiative stetig ausgebessert werden, sodass Cheater in Call of Duty schließlich nicht mehr bestehen können.
Neugierig auf Call of Duty: Vanguard? Dann seht euch den neuen Story-Trailer an!

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Erster Teaser-Trailer zu Star Wars Jedi: Survivor enthüllt

NEWS
SWITCH

Mario Strikers: Battle League Football kickt bald in die Demo

NEWS
PC

Elyon feiert den neuen Klassen-Release mit einem Event

NEWS
PC

Das Mai-Update von New World ist da

NEWS
PLAYSTATION 4PLAYSTATION 5

Termin für PlayStation’s State of Play steht!