Nachdem die ersten beiden Beta-Phasen von Babylon’s Fall abgeschlossen sind, kündigen Square Enix und Platinum Games eine dritte an. Außerdem strahlen Publisher und Entwickler am Wochenende einen Broadcast aus, um Fans und Interessierte mit weiteren Information zu versorgen. Außerdem besteht noch bis zum 27. Oktober die Möglichkeit sich für die dritte Beta-Phase anzumelden.

video

In dem Action RPG Babylon’s Fall schließen sich maximal vier Spieler online zusammen, um den berüchtigten Turm von Babylon zu bezwingen. Ausgestattet mit einzigartigen Ausrüstungsgegenständen könnt ihr mächtige Kombinationen mit bis zu vier Waffen ausführen. In Kombination mit der Hack ’n‘ Slay-Mechanik aus NieR: Automata bietet das RPG ein wahres Prügel-Fest für alle Fans des epischen Kampfes.

Wenn ihr mehr zu dem aktuellen Entwicklungsstand von Babylon’s Fall erfahren möchtet, solltet ihr zum großen Broadcast am Wochenende reinschauen. Am Samstag, den 23. Oktober um 15 Uhr überträgt Square Enix einen knapp einstündigen Livestream. Während des Streams blicken die Moderatoren auf die bisherige Entwicklungsphase zurück und geben Auskünfte über die weitere Planung. Beachtet bitte, dass der Broadcast nur auf Japanisch mit englischen Untertiteln ausgestrahlt wird.

Wenn ihr euch auch für die dritte Beta-Phase für Babylon’s Fall anmelden möchtet, könnt ihr das noch bis zum 27. Oktober tun. Dieses Mal können sowohl Gamer am PC als auch an der PlayStation 4|5 an der Testreihe teilnehmen. Die Beta selbst findet vom 15. bis zum 19. November statt. Weitere Details zur Anmeldung findet ihr auf der offiziellen Website. In unserem Beitrag zur E3 findet ihr weitere Infos zu dem kommenden RPG.

Weitere Beiträge

NEWS
PCXBOX ONESERIES X

Starfield: Lauscht den Klängen des Weltalls

NEWS
PCHARDWAREPLAYSTATION 5SERIES X

Battlefield 2042: Fan startet Petition

NEWS

Lush: Kosmetikmarke kehrt Social Media den Rücken

NEWS
PCXBOX ONESERIES X

Halo Infinite – Forever We Fight veröffentlicht

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Landwirtschafts-Simulator 22 beliebter als Battlefield