Der Strategieriese Age of Empires 4 von Microsoft ist eingeschlagen wie das Geschoss eines Triboks! Jetzt geben die Entwickler in einer Roadmap bekannt, wie sie das Spiel weiter mit Inhalten, Updates und Verbesserungen versorgen wollen. Dabei wurde das Feedback der Spieler mitbedacht und in die ersten Patches mitintegriert. Wir stellen euch die Inhalte vor, die euch in den nächsten sechs Monaten in Age of Empires 4 erwarten.

video

Die Roadmap von Age of Empires 4

Die umfangreiche Roadmap zu Age of Empires 4 gibt einen guten Einblick in die Pläne Microsofts, das Spiel zum würdigen AoE2 Nachfolger aufzubauen.

Das erste große Update erscheint noch in diesem Winter und soll mehr als 100 Änderungen im Bereich des Balancing mit sich bringen. So soll beispielsweise die Lesbarkeit der Minimap optimiert werden und auch am Interface sowie den Hotkeys wird es Verbesserungen geben. Dazu kommen zahlreiche von Spielern und Streamern gewünschte Bugfixes und Performance-Verbesserungen, die das Update mit dem Namen „Winter 2021“ abrunden. Ein häufig genannter Punkt war dabei der Schwierigkeitsgrad der KI. Diese wird ab dem neuen Patch nun taktisch kluger und den Schwierigkeitsgraden entsprechender agieren. Die wirklich spannenden Änderungen und neuen Inhalte erwarten der Roadmap zufolge uns allerdings erst Anfang nächsten Jahres.

Mehr Inhalte ab Frühling 2022

Das Frühlings-Update, für das es noch kein konkretes Datum gibt, steht ganz im Zeichen von neuem Content. Wie gewohnt wird es natürlich auch hier wieder Balance-Anpassungen und diverse Bugfixes geben. Auf eine Neuerung dürften Fans aber schon jetzt sehnsüchtig gespannt sein. Die Implementierung der UGC Creation Tools gibt Spielern und Moddern die Möglichkeit eigene Missionen oder historische Schlachten nachbauen zu können. Davon profitieren selbstverständlich dann alle, in dem man die von der Community geschaffenen Kreationen herunterladen und spielen können wird.

Ein richtiges Live-Service-Spiel wird Age of Empires 4 aber mit dem Beginn der Seasons irgendwann im Frühjahr 2022. Ab dann wird das Spiel ständig mit neuen Inhalten und somit auch einzigartigen neuen Fraktionen versorgt. Bisher haben die Entwickler dazu nur verlauten lassen, dass die Season-Fraktion nicht die Wikinger sein werden. Kommende Roadmaps werden dazu wohl mehr verraten.

Übrigens, Age of Empires 4 gibt es auch im Monatsabo im Xbox Game Pass!

Wenn ihr für AoE 4 noch die nötige Hardware braucht oder generell ein Upgrade braucht, schaut doch in unser Gamers Adventsgewinnspiel 2021 rein. Außerdem könnt euch bei uns über die großen Exklusivpläne von Xbox und Microsoft informieren.

Weitere Beiträge

NEWS
PCXBOX ONESERIES X

Starfield: Lauscht den Klängen des Weltalls

NEWS
PCHARDWAREPLAYSTATION 5SERIES X

Battlefield 2042: Fan startet Petition

NEWS

Lush: Kosmetikmarke kehrt Social Media den Rücken

NEWS
PCXBOX ONESERIES X

Halo Infinite – Forever We Fight veröffentlicht

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Landwirtschafts-Simulator 22 beliebter als Battlefield