Am 09. Dezember ist es so weit. Dann erscheint das nächste große Update für Call of Duty WarzonePacific. Passend zu der Verschmelzung des Battle-Royale Shooters mit dem neusten Serienteil Vanguard erschien nun ein schicker Launchtrailer, der sogleich auch die vielen neuen Inhalte auf der Insel Caldera zeigt.

video

Das ändert sich in CoD Warzone alles mit dem Pacific Update

Zwar ist die Pacific Insel Caldera landschaftlich ein Paradies, doch tobt hier ein knallharter Kampf ums Überleben. In gewohnter Warzone-Manier müsst ihr euch gegen dutzende andere Spieler behaupten, Ausrüstung und Kills sammeln und am Ende als letzter auf dem Schlachtfeld stehen. Zum ersten Mal stehen euch hierfür auch Flugzeuge zur Verfügung! Ansonsten erwarten euch auf der Insel viele Überraschungen, ganz neue Inhalte und sonstige Verbesserungen. Vor allem im Vergleich zu der alten Verdansk Map kann Pacific voll überzeugen. Bis auf die Größte der Karte gibt es mit Pacific also ein ganz neues Warzone-Spielgefühl. Genau wie viele Fans es sich gewünscht haben.

Das Leveldesign, Waffen und Ausrüstung im Pacific Update ist stark vom Zweiten Weltkrieg und dem Pazifikkrieg inspiriert

Mit der Einführung von Caldera im Pacific-Update kommt außerdem, zusätzlich zum „klassischen“ Battle-Royale Modus in Call of Duty: Warzone, das spezielle Vanguard Royale hinzu. Dies soll für mehr Variation und Abwechslung sorgen. Ganz wie es sich für den Live-Service-Action-Shooter Blockbuster gehört. Dort erwarten euch die folgenden Neuerungen, die gleichzeitig auch den Kern des Pacific-Updates ausmachen:

  • Fokus auf Vanguard: Waffen, Loadouts und Operator gibt es hier nur aus der Vanguard-Ära – alle anderen Inhalte sind hier ausgeschlossen.
  • Exklusive Fahrzeuge: In Vanguard Royale findet ihr Kampfflugzeuge, Flakgeschütze, Anti-Air-LKWs und weitere Fahrzeuge, die exklusiv nur in diesem Modus zur Verfügung stehen.
  • Weitere Änderungen: Anpassungen der Radien und Zeiten für die tödliche Zone und zusätzliche In-Game-Events bei jeder Zonenänderung. Darüber hinaus wird es auf der Map noch mehr exklusive Gegenstände und Vertragsbelohnungen geben.

Ganz schön viele Anreize also, den neuen Vanguard Royale Modus auszuprobieren. Zahlreiche Balance und Performance Änderungen runden das Update der Season 1 weiter ab. Für zusätzliche Gameplay-Abwechslung sollen neue tödliche und taktisch einsetzbare Gas-Kanister sorgen. Während die neuen Aufträge Supply Drop, Big Game Bounty und Top Secret Contract sowie Public Events auch Warzone-Veteranen vor frische Herausforderungen stellen sollen.

Wann geht es mit dem Pacific Update los?

Am 9. Dezember 2021 um 6 Uhr deutscher Zeit geht es dann endlich los. Dann könnt ihr, falls ihr Call of Duty Vanguard euer Eigen nennt, loslegen. Ohne den neusten CoD-Teil geht es erst ein Tag später, am 09. Dezember nach Caldera. Zuvor steht euch aber dafür die kleine Rebirth Island in zwei speziellen Playlists (Resurgences und Mini Royale) zur Verfügung. Nach 24 Stunden verschwindet die Mini-Map und wird erst später wieder für alle Spieler wieder hinzugefügt.

Der obligatorische Battle-Pass, mit dem ihr Erfahrungspunkte sammelt, in Rängen aufsteigt und spezielle Belohnungen freischaltet, ist natürlich auch wieder mit dabei. Der Pass wird wieder 1.000 CoD-Punkte kosten. Alternativ gibt es auch ein Paket für 2.400 Punkte, bei dem direkt die ersten 20 Ränge freischaltet sind. Pefekt für Durchstarter, die sofort den neuen Pacific-Spielplatz aufmischen wollen.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 5

Elden Ring Nachfolger und nächstes From Software Spiel „fast fertig“

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONE

Capcom Fighting Collection ist jetzt erhältlich

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Chivalry 2: Das Midsommar Event verspricht mehr Prügel

NEWS
PCSWITCHPLAYSTATION 5SERIES X

A Plague Tale: Requiem hat endlich ein Release-Datum

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEGewinnspielPLAYSTATION 5SERIES X

Gewinnt ein Merch-Überraschungspaket von Tiny Tina’s Wonderlands!