Square Enix veröffentlichte gestern die lang ersehnte Erweiterung Endwalker zu dem beliebten MMORPG Final Fantasy XIV. Diese Erweiterung enthält zwei neue Jobs, eine neue Stufenobergrenze für Jobs und Klassen sowie neue, weitläufige Gebiete. Außerdem erwartet euch eine Reise zum Mond und auch die über acht Jahre andauernde Geschichte der Götter Hydaelyn und Zodiark erreicht ihren spannenden Höhepunkt.

video

Final Fantasy XIV: Endwalker ist die prallgefüllte Erweiterung des beliebten MMORPG aus dem Hause Square Enix. Seit gestern können über 25 Millionen registrierte Spieler die neuen Inhalte erkunden und das Abenteuer ihrer Krieger des Lichts weiter miterleben. Im Zentrum dieser Erweiterung steht eine lange Reise, auf der ihr eine Reihe neuer Orte kennenlernen werdet. Neben der Stadt Alt-Sharlayan und der Insel Thavnair erkundet ihr ebenfalls neue Wege durch das Garleische Kaiserreich, bis ihr euch schließlich auf dem Mond wiederfindet. Ausgerechnet dieser Himmelskörper zieht eure Krieger des Lichts schon seit Jahren in den Bann. Deshalb wird es an der Zeit, ihm nun endlich einen Besuch abzustatten.

Darüber hinaus bietet Final Fantasy XIV: Endwalker verschiedene neue Spielmechaniken. Dazu gehören die beiden neuen Jobs des Weisen und des Schnitters. Während Weise die Rolle des magischen Healers übernehmen, sind Schnitter gefährliche Nahkämpfer, die mit ihren zweihändigen Sensen kämpfen. Außerdem können sie Avatare heraufbeschwören, die sie im Kampf unterstützen. Außerdem wurde die Stufenobergrenze für Klassen und Jobs von 80 auf 90 erhöht. Damit einhergehend können eure Helden neue Kommandos erlenen sowie Gefechte gegen stärkere Gegner austragen.

Neue Figuren & Stämme aus Endwalker

Weiterhin stoßen die Krieger des Lichts in Final Fantasy XIV: Endwalker auf zwei neue Wilde Stämme: Die Askasodara auf der Insel Thavnair und die Lopporit. Letztere erinnern an einen neugierigen Wanderer aus eorzäischer Folklore, den die meisten als Namingway kennen.
Ebenfalls mit Endwalker erhältlich sind unter anderem neue Ausrüstungsgegenstände, neue Syntheserezepte und ein neuer Verbündeter für das Seite an Seite-System. Apropos verbündet: Mit der neuen Erweiterung können Spieler erstmalig auch männliche Vertreter der Viera erstellen und mit ihnen die Welt erkunden.

Zu guter Letzt möchten wir noch auf den musikalischen Beitrag der Grammy-nominierten Künstlerin Sia aufmerksam machen. Gemeinsam mit Square Enix veröffentlichte sie eine neue Interpretation von Fly Me to the Moon. Darüber hinaus existiert ein offizielles Musikvideo zu dem Hauptthema von Final Fantasy XIV: Endwalker. Interpret dieses Songs ist Sam Carter der Architects. Dieses Hauptthema steht zum digitalen Download bereit.

Final Fantasy XIV: Endwalker ist ab sofort für PC und PlayStation erhältlich. Weitere Informationen erhaltet ihr auf der offiziellen Website. Dort könnt ihr auch die neuen Patchnotes einsehen. Wie es mit der Erweiterung Shadowbringers zu Ende ging, könnt ihr hier nochmal nachlesen.

Weitere Beiträge

NEWS
PLAYSTATION 4PLAYSTATION 5

PlayStation Plus: Das ändert sich ab Juni

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

COD: Modern Warfare 2 bringt legendäres Team zurück

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

LOTR: Gollum hat endlich ein Release-Datum!

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Marvel’s Midnight Suns: Gibt es eine Generalüberholung?

NEWS
PCPLAYSTATION 4PLAYSTATION 5SERIES X

Gamers Top Artikel des Monats – April 2022