Nach zahlreichen Patches steht CD Project Rollenspiel Epos Cyberpunk 2077 deutlich besser da als zum Launch im Dezember 2020. Doch auf viele der versprochenen Inhalte müssen Fans bisher immer noch warten. Nun tauchen Gerüchte auf, dass im nächsten großen Patch 1.5, den die polnischen Entwickler bereits in ihrer großangelegten Content-Roadmap angekündigt haben, zahlreiche dieser lang erwarteten Inhalte auftauchen sollen. Was ist dran am Leak zu Patch 1.5 von Cyberpunk 2077?

video

Womit können wir in Patch 1.5 von Cyberpunk 2077 rechnen?

Schon jetzt ist klar, dass Patch 1.5 zahlreiche großangelgete, lang geplante Neuerungen für Cyberpunk 2077 bringen wird. Wie groß und umfangreich diese wirklich werden ist zwar von offizieller Seite noch nicht bestätigt, doch ein vor kurzem erschienener Leak eines „Insiders“ auf Reddit gibt uns erste Eindrücke dazu. An dieser Stelle allerdings eine deutliche Warnung, denn bei all diesen Infos handelt es sich um noch nicht bestätigte Informationen und wohlmöglich Gerüchte.

Hier eine komplette Liste des Leaks mit den Inhalten, die angeblich in Patch 1.5 zu finden sein werden.

Grundlegende Überarbeitungen am Spiel

Wenn man diesen auch nur teilweise Glauben schenkt, plant CD Project offenbar einen „Soft Relaunch“ des Spiels, sodass es sich wie neu bzw. wie ursprünglich zum Release geplant, anfühlen soll. Die wichtigsten Neuerungen sind ein von den Fans lange gefordertes Transmog-System, ein Friseur, um auch nach dem Spielstart das Charakteraussehen anzupassen und eine eigene Garage für eure Fuhrparksammlung in Night City. Desweiteren ist angeblich auch ein an Gwent aus The Witcher 3 erinnerndes Minispiel für Cyberpunk 2077 geplant.

Damit könnte es endlich mehr Beschäftigung in dystopischen Cyberpunk Metropole geben. Allerdings wenn die CD Project wirklich solche Pläne hätte, würden sie dies auch schon viel früher kommunizieren um die Fans bei Laune zu halten. Vielversprechend, aber ebenfalls noch sehr unsicher ist das Szenario der ersten größeren Content-Erweiterung zu Cyberpunk 2077. Diese soll im Stadtviertel Pacifica spielen, wo V zwischen die Fronten zweier neuer rivalisierender Gangs, den „Psycho-Clowns Bozos“ und „Slaughterhouses“ gerät. Laut dem Leak soll sich die im Hauptspiel eher leere Zone nun wie eine regelrechte Kriegszone anfühlen. Kling vielversprechend, doch muss man hier noch die offiziellen Infos der Entwickler abwarten.

Außerdem sollen dem Leak zu Patch 1.5 zufolge auch die KI und das Loot-Systeme überarbeitet werden. Wie genau diese Überarbeitung aussehen soll ist genauso unklar wie die anderen Anpassungen schlussendlich umgesetzt werden sollen. Doch zumindest gibt uns dieser erster unbestätigter Infohappen, etwas Hoffnung, dass die Entwickler noch weiterhin Großes mit Cyberpunk 2077 vorhaben.

Wann Patch 1.5 erscheinen soll, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Ebenfalls ist es fragwürdig, wie vertrauenswürdig der Leak ist. Denn wie auch zahlreiche Kommentare auf Reddit bestätigen, klingt es einfach zu schön um wahr zu sein. Doch auch wenn sich nur an Teil des Leaks bestätigen würde, so wär das schon ein riesiger Zugewinn für das Spiel.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Gerücht: Arbeitet EA an einem Marvel-Game?

NEWS

Horizon Call of the Mountain: Open World oder nicht?

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

F1 22 zeigt Launch-Trailer mit bekanntem Star

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Assassin’s Creed Valhalla Update 1.5.3 kommt

NEWS
Cyberpunk 2077
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Cyberpunk 2077: Trägt die QA-Firma Mitschuld am desaströsen Start?