video
play-rounded-fill

Im Januar wurden Pläne von GTA5 Entwickler Take-Two bekannt, den Mobile-Publisher Zynga aufzukaufen. Nun scheint der Deal erfolgreich über die Bühne gelaufen zu sein. Rund 13 Milliarden Dollar ist der Aufkauf des Farm Ville Entwicklers wert, dem nun sowohl die Aktionäre von Take-Two Interactive als auch die von Zynga zugestimmt haben. Damit ist der Zusammenschluss der aktuell teuerste abgeschlossene der Videospielgeschichte.

Große gemeinsame Zukunft von Take-Two und Zynga in Aussicht

video
play-rounded-fill

Take-Two-Chef Strauss Zelnick äußerte sich zuvor zur Fusion optimistisch: „Wir sind davon überzeugt, dass der Zusammenschluss mit Zynga unser Unternehmen verändern wird, da wir ein starkes und vielfältiges Portfolio an branchenführenden Titeln schaffen und gleichzeitig zu einem führenden Unternehmen im Bereich der mobilen Spiele werden.“

Die Strategie dahinter ist ganz klar. Damit will der Publisher Take-Two weiterhin ganz oben mitmischen und auf dem Mobile-Markt expandieren. Dazu sollen sowohl neue Marken geschaffen werden, als auch bestehende Franchises auf Mobile umgesetzt werden. Eine ähnliche Strategie verfolgen zurzeit viele Videospielentwickler, um vor allem auf dem für Mobile-Games so wichtigen chinesischen Markt zu expandieren.

Nun also gehören dem Publisher von GTA, Borderlands, NBA 2K und BioShock auch die Mobile-Spiele Hits von Zynga wie FarmVille 3 und Words with Friends. Eine Monopolisierung des Videospielmarkts ist im Gange, es wird spannend zu beobachten sein, wohin sich dieser Trend noch entwickeln mag.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Far Cry 6: Neue Erweiterung wird am Dienstag enthüllt

NEWS
PC

Inoffizielles Remaster von STALKER: Shadow of Chernobyl erscheint bald

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Hogwarts Legacy lädt mit ASMR-Trailer zum Spaziergang ein

NEWS

Roboter goes 007: US-Polizei will Robotern die Lizenz zum Töten geben

NEWS
PC

World of Warcraft: Dragonflight – Alle wichtigen Infos vorab