Im Grunde ist eure Aufgabe recht einfach: findet und zerstört Charles. So weit, so gut.
Am Rande sei jedoch erwähnt, dass es sich bei Choo Choo Charles um eine Art Monster – halb Zug, halb Spinnenwesen – handelt. Um ihm am Ende gewachsen sein zu können, müsst ihr euren eigenen Zug entsprechend reparieren, aufwerten und verbessern.
We’re going off the rails on a crazy train 😏🚂

Um euer Ziel zu erreichen, stehen euch neben der Haupt-Questreihe auch zahlreiche Nebenquests zur Verfügung. Es ist mehr als ratsam, auch die Nebenhandlungen zu erleben, um so an die nötigen Items zur Aufrüstung eures Zuges zu gelangen. Während die Hauptmissionen durch blaue NPCs auf der Karte gekennzeichnet sind, findet ihr Nebenquests bei gelben NPCs. Entsprechende Quests für Waffen sind bei roten NPCs zu finden.

Hauptmissionen

Die Inselbewohner berichten, dass Charles getötet werden kann, wenn drei mystische Eier, die auf der Insel versteckt sind, zu einem Tempel gebracht werden. In jeweils drei verschiedenen Minen – über die Insel verteilt – sind diese Eier zu finden. Mit diesen wird es schlussendlich möglich sein, Charles anzulocken und zu töten.

Neben Charles werdet ihr auf der Insel aber auch von Zeit zu Zeit von einem Kult angegriffen, der Charles verehrt. Die einzige Möglichkeit, sich gegen diese Kultisten zu wehren, ist die Kanone an eurem Zug, oder der Zug selbst als Rammbock. Gerade bei Missionen außerhalb des Zuges empfiehlt es sich daher immer heimlich und leise unterwegs zu sein.

Das grüne Ei – Höhlenforschung in der Südmine

Das grüne Ei befindet sich auf dem süd-südöstlichen Teil der Karte. Fahrt vor das eingezeichnete Haus und sprecht mit der Frau auf der Veranda. Von ihr erhaltet ihr die Position der Mine (ebenfalls auf der Karte eingezeichnet) und den Schlüssel zur Mine.

Schleicht euch am besten an die Mine heran, die Kultisten lauern überall. Wenn ihr euch in der Mine zuerst rechts haltet, findet ihr Schrott, den ihr unbedingt mitnehmen solltet. Im linken Korridor findet ihr die grüne Farbe für die „dripped out“ Quest. Wenn ihr die Mine auf dem mittleren Pfad durchquert, kommt ihr am Ende in eine größere Halle, in der sich das grüne Ei befindet.

Das blaue Ei – Mysterium der Nordmine

Nähert euch dem weißen Kreuz auf der Karte. Dort findet ihr ein Haus. Im Dritten Stock trefft ihr auf Greg, von dem ihr die Position und den Schlüssel zur Mine bekommt.
Im selben Zug (unbeabsichtigtes Wortspiel…😅) erhaltet ihr von ihm die Info, dass es sich bei den Eiern um Charles‘ Kinder handelt.

Macht euch auf den Weg in den Norden zu dem blauen Kreuz. Ihr werdet wieder ein Stück zu Fuß gehen müssen, also seid leise, um nach Möglichkeit den Kultisten aus dem Weg zu gehen! Gerade vor dem Eingang der Mine patrouilliert ein Kultist. Wartet also, bis er außer Sichtweite ist.
In der Mine selbst haltet ihr euch erst einmal links, um in einem der kleineren Gänge einen Hebel zum Betätigen zu finden. Auch hier müsst ihr wieder einen Kultisten umgehen. Zurück auf dem Hauptweg, stoßt ihr auf ein Labyrinth, an dessen Anfang sich nochmals ein Hebel befindet. Kleiner Tipp: zieht den Hebel noch nicht!

Rechterhand geht ihr einen langen Korridor entlang, an dessen Ende ihr wieder Schrott und die blaue Farbe findet. Nun geht ihr zurück zum Hebel und wartet ggf. noch einmal, bis der Kultist weiter seiner Wege geht. Zieht nun am Hebel und geht durch das sich öffnende Tor zu eurer Linken. Hinter dem Tor findet ihr das blaue Ei!
Durch den rechten Gang – ein Tunnel – kommt ihr dem Ausgang ein Stück näher. Am Ende des Tunnels müsst ihr eine Zugbrücke hinablassen und vor zwei Kultisten fliehen. Hier werdet ihr es nicht vermeiden können, entdeckt zu werden. Also lauft einfach bis zum Ausgang. Die Kultisten werden euch mit ihren Gewehren treffen, aber nicht töten.

Am Ende der Mine ist trotzdem nochmal Vorsicht geboten, denn Charles persönlich wartet an deren Ende. Da euer Zug einen längeren Fußmarsch entfernt ist, wäre es eine dumme Idee, nun einfach rauszulaufen. Wartet einfach ein wenig, bis Charles weiterzieht, schon könnt ihr relativ ungestört zum Zug zurücklaufen.

Das rote Ei – Eine Mine oder ein Grab?

Zum dritten und letzten Ei zum Erfolg in Choo Choo Charles ist der Weg nun gar nicht so weit: Folgt den Gleisen in südwestlicher Richtung und schon nach kurzer Zeit seht ihr ein Haus rechts neben den Gleisen. Auf der Veranda trefft ihr einen Mann, der euch den Standort der dritten Mine verrät und euch den Schlüssel übergibt. Zudem erfahren wir, was es mit dem Tempel auf sich hat und wie die Eier damit in Verbindung stehen. An dieser Stelle sparen wir uns Spoiler 😉

Nun folgt ihr den Gleisen weiter in den Süden, bis ihr zu einer Abzweigung kommt. Stellt die Abzweigung auf links und fahrt weiter Richtung Osten, bis ihr wiedermals zu einer Abzweigung kommt. Hier nehmt ihr nun die rechte Abzweigung und fahrt noch ein Stück weiter nach Osten. Auf dem Weg dorthin wird es ggf. von Kultisten wimmeln. Es empfiehlt sich, vorher die Nebenquest für die Gatling-Gun abzuschließen.

In der Mine angekommen, findet man einen Gang vor, den man bis zum Ende durchlaufen kann. Danach folgen zwei Räume, in denen jeweils ein Kultist seine Runden dreht. Bewegt euch wieder leise an den beiden Bewachern vorbei und folgt dem Gang nochmals bis zu einem Aufzug, mit dem ihr nach unten gelangt.
Unten angelangt, gilt es nochmals einem Kultisten auszuweichen und in den Tunnel auf der linken Seite zu gelangen, in dem sich auch das rote Ei befindet.

Der Schlüssel zum Erfolg: Das Zerstörungsprojekt

Ausgestattet mit den Eiern machen wir uns auf den Weg zu Paul ins Gemeindehaus im Norden. Dieser hat einen Plan ausgetüftelt, um Charles endgültig „aufs Abstellgleis“ zu befördern. Die in der Nähe befindliche Brücke muss mit Sprengstoff bestückt werden, und genau darin besteht eure nächste Aufgabe.
Also begeben wir uns nordwestlich zur Brücke. Rechts und links führen Treppen an der Brücke hinunter. auf jeder Seite müssen vier Sprengladungen an den jeweils wichtigsten Stützpfeilern angebracht werden. Wenn alle Sprengsätze platziert sind, begeben wir uns zurück zu Paul, um uns den Schlüssel zum Tempel abzuholen, der sich in der Mitte der Insel befindet. Bevor ihr euch aber zum Tempel begebt, ist es ratsam, die Nebenquests für Waffen abzuschließen und genug Schrott zur Reparatur des Zuges dabei zu haben.

video
play-rounded-fill

Der letzte Part: Beende es!

Wir begeben uns zum Tempel in der Mitte der Karte. Im Bereich des Tempels wimmelt es von Kultisten. Diesmal empfiehlt es sich, sie einfach anzulocken und mit der Kanone auf unserem Zug zu erledigen, Spaß muss eben auch sein 😉

Danach könnt ihr ohne Probleme in den Tempel laufen. Den Schlüssen habt ihr bei der letzten Mission erhalten. An der Spitze des Tempels befindet sich ein Altar. Mit diesem könnt ihr interagieren, um eine Zwischensequenz auszulösen. Über die Sequenz und den danach folgenden finalen Bosskampf wollen wir an dieser Stelle nicht zu viele Worte verlieren. Nur so viel sei gesagt: Charles wurde zu Hell Charles – größer, stärker, schneller! Wir hoffen, ihr habt die Nebenquests für den Raketenwerfer und/oder das Maschinengewehr abgeschlossen… 😉

Die einzelnen Nebenquests werden wir auf der nächsten Seite weiter besprechen… ➡️

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Hogwarts Legacy: Konsolen-Gamer profitieren vom Early Access

NEWS
PC

The Day Before zeigt neues Gameplay-Material

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Brettspielfans aufgepasst! CATAN kommt auf die Konsolen

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Die Sims 4: Zusammen wachsen-Erweiterungspack angekündigt

NEWS
PC

A Bavarian Tale: Totgeschwiegen ist ab sofort erhältlich