video
play-rounded-fill

Seit Langem gilt bereits in der Gaming-Community der Grundsatz: Keine Vorbestellungen! Doch Entwickler und Publisher versuchen Interessierte mit besonderen Features dennoch zum frühzeitigen Kauf zu motivieren. Nun zeigt sich ein weiteres Mal, wieso sich Vorbestellen nicht immer lohnt: Marvel’s Midnight Suns ist gerade stark reduziert – und nicht mal einen Monat erhältlich.

Vorbestellen ja oder nein? Gamer streiten sich schon lange über dieses Thema und kommen nie zu einer richtigen Einigung. Doch seit einigen Jahren zeichnet sich ein Trend ab, bei dem Publisher unfertige Spiele veröffentlichen oder mehrfach die Release-Termine verschieben. Während dies mittlerweile einige Fans vom Vorbestellen abschreckt, ziehen andere noch
Auch bei Marvel’s Midnight Suns haben zahlreiche Fans die Vorbestellung in Anspruch genommen und konnten so pünktlich zum Release-Zeitpunkt in das neuste Adventure eintauchen.

Doch auch 2K scheint nicht allzu viel auf die VorbestellerInnen zu geben und sorgt nun für eine ordentliche Ladung Frust. Marvel’s Midnight Suns wird gerade auf Steam, im PlayStation Store und bei Xbox zu einem Rabatt von 33 Prozent angeboten. Was hat das Vorbestellen also gebracht, wenn man sich nicht mal darauf verlassen kann, dass das entsprechende Game für einen gewissen Zeitraum zum ursprünglichen Preis angeboten wird?

So wie die aktuelle Status quo in der Gaming-Industrie bestellt ist, sollten wir uns das Konzept vom Vorbestellen wohl wirklich überlegen. Das Vertrauen der Fans wurde in letzter Zeit schon häufiger missbraucht.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION

Club ARK öffnet seine Pforten: ARK x Power Rangers

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

A Quiet Place: The Road Ahead offiziell angekündigt

NEWS
NINTENDO

Nintendo Direct: Heute kommt die neue Ausgabe

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Elden Ring im nahtlosen Koop-Modus erleben: FromSoftware gibt Antworten

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Lords of the Fallen: Nachfolger bestätigt