Quelle: Capcom
play-rounded-fill

Quelle: Capcom

In wenigen Wochen veröffentlicht Capcom das Remake von Resident Evil 4. Wie die Neuauflage im Vergleich zum 18 Jahre alten Original aussieht, zeigt ein Vergleichsvideo von El Analista De Bits.

Fast 20 Jahre sind nach dem Release von Resident Evil 4 vergangen. Auch wenn sich der Klassiker in seinem Ist-Zustand nicht verstecken muss, freuen wir uns dennoch auf den modernen Anstrich, den Capcom dem Horror-Game in Form des kommenden Remakes verpassen wird.
Aus einer neuen Perspektive blicken wir auf altbekannte Szenen, die mit Hilfe modernster Technologien in neuem Glanz erstrahlen. Ein Clip von El Analista De Bits stellt das Original dem Remake gegenüber und zeigt, was sich innerhalb der letzten anderthalb Jahrzehnte in der Entwicklungstechnologie getan hat.

Wie das Video zeigt, hat die in-Game-Landschaft von Resident Evil 4 ein Upgrade erhalten. So ist zum Beispiel das Layout von Salazars Schloss ein wenig verändert worden. Ein dunklere Einfärbung des Schlossinneren lässt die Atmosphäre außerdem mystischer sowie unheilvoller wirken.
Im Gegensatz dazu fallen die Veränderungen der Höhlen im wahrsten Sinne des Wortes gigantisch aus. Hier finden jetzt mehr Rätsel und Gegner ihren Platz. Auch der angekündigte Verzicht auf Quicktime Events wird im Kampf gegen Jack Krauser deutlich. Wer genau hinsieht, erkennt allerdings wiederverwendete Kampfanimationen aus dem Original.

Am 24. März erscheint Resident Evil 4 für PC, PlayStation und Xbox Series X|S. In der folgenden Meldung erfahrt ihr, welchen beliebten Modus das Remake zurückbringt.

Weitere Beiträge

NEWS

Neue Hoffnung für Fans: Amazon bestätigt zweite Staffel der Fallout-Serie

NEWS

Deutscher Computerspielpreis 2024: Das sind die Gewinner

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Kingdom Come: Deliverance II offiziell angekündigt

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Kostenloses Probespielen von Assassin’s Creed Mirage jetzt möglich

NEWS
PC

Hades II zeigt im umfangreichen Stream Gameplay-Material