Insomniacs Spider-Man war 2017 ein wunderschöner Open-World-Spielplatz, in dem man nach Lust und Laune als Spidey durch Manhattan schwingen konnte.
Nun soll, Aussagen des Creative Directors nach, die Map des Nachfolgers Spider-Man 2 beinah doppelt so groß werden und Brooklyn und Queens implementieren.

video
play-rounded-fill

Im Gespräch mit der dem japanischen News-Magazin Famitsu verriet Brian Intihar, dass Queens und Brooklyn als neue Stadtteile zur Map hinzugefügt werden.
Somit werdet ihr als Miles Morales und Peter Parker endlich auch die jeweiligen Heimat-Viertel der Spider-Men besuchen können.

Diese zeichnen sich im Vergleich zum Wolkenkratzer-lastigen Manhattan durch eine deutlich andere urband Struktur aus. Die Vororte bestehen meist aus Ein- und kleinen Mehrfamilienhäusern und weisen so gut wie gar keine Skyscraper auf. Hier wird man sich also anders fortbewegen müssen und nicht mehr von super hohen Punkten aus fallen lassen können.

Zwar sind, wie Intihar sagt, die Stadtteile etwas kleiner als Manhattan, doch haben sie dadurch auch einen ganz besonderen Charme. Open World Aktivitäten wird es also auf der gesamten Map von Spider-Man 2 zur Genüge geben. Der Fluss, der Queens und Brooklyn von Manhattan trennt, soll ebenfalls eine wichtigere Rolle spielen. Kämpfe auf dem Hudson River stellen wir uns sehr abwechslungsreich vor.

Bis es soweit ist, dauert es nicht mehr allzu lange. Spider-Man 2 soll im Herbst 2023 für die PlayStation 5 erscheinen. Ein konkretes Release-Datum sollte noch diesen Sommer bekanntgeben werden.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Life by You: Zum dritten Mal verschoben

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Ein neues Kapitel der GreedFall-Saga: GreedFall II: The Dying World

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Skull & Bones: Saison 1 Highlights & Vorschau auf Saison 2

NEWS
PC

Die Zukunft von Manor Lords: Ein Blick nach vorn

NEWS

Pikmin Bloom MINI WALK: Ein Highlight auf dem Japan-Tag