Im Zuge der FTC-Verhandlungen zur Genehmigung der Übernahme von Activision Blizzard hat Microsoft ein Dokument vorgelegt, in dem der Technologieriese aus Redmond behauptet, dass Sony noch in diesem Jahr eine PlayStation 5 Slim zu einem Preis auf den Markt bringen wird, der dem der PlayStation 5 Digital Edition entspricht (ca. 450 Euro auf Amazon). Die Digital Edition wird in den USA für 399,99 US-Dollar angeboten.

video
play-rounded-fill

Microsoft gibt außerdem an, dass Sony in naher Zukunft eine PlayStation 5 Pro einführen wird, sowie eine „tragbare Version der PlayStation 5“, die weniger als 300 US-Dollar kosten soll – vermutlich eine Anspielung auf das PlayStation Project Q. Es geht aus dem Dokument nicht hervor, ob Microsoft Insiderinformationen besitzt, da für diese Angaben keine Quellen angegeben werden. Bisher gab es keine Gerüchte über den Preis der PlayStation 5 Slim, daher ist dies der erste Hinweis darauf, dass sich mit der neuen Version der Konsole preislich nichts ändern wird.

Gemäß früheren Gerüchten wird die PlayStation 5 Slim, ähnlich wie die Digital Edition, angeblich ohne ein Disc-Laufwerk ausgestattet sein. Allerdings soll das Laufwerk als Zubehör separat erworben und nachgerüstet werden können. Insider Gaming zufolge wird die PlayStation 5 Slim bereits im September 2023 auf den Markt kommen und abgesehen vom modularen Disc-Laufwerk praktisch die gleiche Ausstattung wie die reguläre PS5 bieten. Das PlayStation Project Q wird voraussichtlich im vierten Quartal 2023 starten, die ersten vollständig drahtlosen Ohrhörer mit PlayStation-Branding werden bis März 2024 erwartet, und die PlayStation 5 Pro soll bis Ende 2024 folgen.

Weitere Beiträge

NEWS
STREAMING

Anni the Duck meldet sich im vorerst letzten Update

NEWS
Ein Erweckter der Biestren-Rasse mit Löwenkopf in Ritterrüstung aus Dragon's Dogma 2
PCPLAYSTATIONXBOX

Dragon’s Dogma 2 feiert neuen Meilenstein

NEWS
NINTENDO

The Legend of Zelda: LEGO-Set mit Deku-Baum vorgestellt

NEWS
PLAYSTATION

Days of Play: Die Schnäppchenjagd für die PlayStation kehrt zurück!

NEWS

Activision: Klage der Uvalde-Familien gegen den Call of Duty-Hersteller