Ubisoft Gamescom 2019
video
play-rounded-fill

Nachdem eine auf Twitter geteilte E-Mail für Aufruhr sorgte, beruhigte Ubisoft in einer Stellungnahme wieder die Gemüter.

Der Twitter-Account AntiDRM teilte letzte Woche eine E-Mail von Ubisoft, die ihn über die baldige Löschung seines Ubisoft-Accounts in Kenntnis setzte. Daraufhin machte sich Empörung in der Community breit, wie man einen Account samt gekaufter Spiele löschen könne.
Nun gibt es endlich Entwarnung und eine Klarstellung.

In einer E-Mail hat sich Ubisoft nämlich an IGN gewandt und erklärt, dass man seit Jahren im Sinne der europäischen DSGVO inaktive Accounts lösche, um Betrug vorzugreifen und die Datenbanken sauber zu halten. Accounts, die allerdings ein aktives Abonnement oder gekaufte PC-Spiele besitzen, sind von dieser Löschung nicht betroffen.
Weitere Details findet ihr auch auf der Hilfsseite. Mehr zum französischen Publisher findet ihr in unseren Meldungen zu Assassin’s Creed und Prince of Persia: The Lost Crown.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATIONNINTENDOXBOX

Life is Strange: Double Exposure zeigt umfangreiches Gameplay

NEWS

Kingdom Hearts ist jetzt auf Steam erhältlich

NEWS
PCXBOX

Neues Starfield Update empört Spieler

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

New World: Aeternum erscheint bald auf Konsolen

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Elden Ring knackt den nächsten großen Verkaufsmeilenstein