Das Rollenspiel Baldur’s Gate 3 der Larian Studios hat im Jahr 2023 viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen und wurde mit Auszeichnungen bei den Golden Joystick Awards geehrt. Der Erfolg des Spiels hat jedoch nicht nur die Fans überrascht, sondern auch Larian-Chef Swen Vincke.

video
play-rounded-fill

Vincke äußerte gegenüber Gamesradar, dass der Fokus der Entwickler darauf lag, ein ansprechendes Spiel zu kreieren, und dass der Erfolg ihre Erwartungen übertroffen hat. Dieser überraschende Erfolg hat laut Vincke dazu geführt, dass die Larian Studios nun selbstbewusster sind und hoffen, dass Baldur’s Gate 3 nicht nur ein „One-Hit-Wonder“ bleibt.

Die positiven Auswirkungen des Spiels auf die Branche könnten bedeuten, dass es in Zukunft mehr Spiele ähnlichen Kalibers geben wird. Vincke teilt die Hoffnung, dass andere Studios dem Beispiel folgen und ebenso komplexe Rollenspiele im Pen&Paper-Stil entwickeln. Er betont, dass solche Hardcore-Rollenspiele eine echte Chance haben, wenn sie eine frische und unbekannte Geschichte präsentieren. Damit könnten Spiele wie Baldur’s Gate 3 den Weg für mehr innovative und anspruchsvolle Rollenspiele ebnen. Man kann also gespannt sein, welches gewaltige Mammut-Projekt Larian als Nächstes präsentiert.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Star Wars: Outlaws – Eine galaktische Open-World-Erfahrung mit GTA-Elementen

NEWS
PCPLAYSTATION

Club ARK öffnet seine Pforten: ARK x Power Rangers

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

A Quiet Place: The Road Ahead offiziell angekündigt

NEWS
NINTENDO

Nintendo Direct: Heute kommt die neue Ausgabe

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Elden Ring im nahtlosen Koop-Modus erleben: FromSoftware gibt Antworten