Im Jahr 2015 hat ein besonderes Franchise seinen Anfang genommen. Mit Life is Strange hat sich DONTNOD Entertainment in die Herzen einer wachsenden Community gespielt, sodass der Titel zu einem bekannten Franchise heranwachsen konnte. Zu Thanksgiving zeigt sich der Entwickler von einer entsprechend dankbaren Seite und enthüllt die neusten Verkaufszahlen von dem Titel, mit dem alles angefangen hat.

Quelle: Square Enix
play-rounded-fill

Quelle: Square Enix

Für was seid ihr in diesem Jahr dankbar? DONTNOD Entertainment müssen wir diese Frage nicht zweimal Stellen. Am Donnerstag postete das Entwicklerstudio nämlich einen kurzen Clip auf den Sozialen Medien und gab damit bekannt, dass sich das originale Life is Strange stolze 20 Millionen Mal verkauft hat. Diesen Grund zum Feiern nutzt der Entwickler, um sich bei der Begeisterung und Treue seiner Community zu bedanken.

In dem fünf Episoden langen Life is Strange aus dem Jahr 2015 geht es um die 18-jährige Maxine Caulfield, die nach fünfjähriger Abwesenheit wieder in ihre Heimatstadt Arcadia Bay zurückkehrt. Als sie ihr Studium der Fotografie an der Blackwell Academy beginnen möchte, findet sie sich in einer beklemmenden Situation wieder.
Einerseits diskutieren alle das mysteriöse Verschwinden der Schülerin Rachel Amber, andererseits trifft Max wieder auf ihre ehemalige beste Freundin, der es allerdings alles andere als gut geht. Außerdem stellt Max plötzlich fest, dass sie die Zeit zurückdrehen kann.

Seit der Veröffentlichung von Life is Strange sind zwei Fortsetzungen und zwei Spin-offs entstanden, die sich mit den Problemen anderer Jugendlicher auseinandersetzen. Wir haben euch den neusten Teil, True Colors, ausgiebig vorgestellt.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Kingdom Come: Deliverance 2 – Reveal wird heute Abend erwartet

NEWS

Fallout Shelter: Bethesda enthüllt Stats der Seriencharaktere

NEWS

Take-Two Interactive streicht Projekte & startet Entlassungswelle

NEWS
PC

Frostpunk 2 Beta: Ein neuer Blick auf den Sandbox-Modus

NEWS
PC

Hades 2 auf dem Vormarsch: Testphase beginnt