Ein kürzlich aufgetretener Mega-Leak bei Insomniac gibt preis, wie astronomisch die Kosten für die Entwicklung von Marvel’s Spider-Man 2 für die PS5 waren und lässt selbst Elon Musk neidisch werden. Insomniac Games geriet letzte Woche ins Visier von Hackern, die über 1,6 TB an Daten gestohlen haben. Nachdem ein Erpressungsversuch erfolglos blieb, veröffentlichten die Hacker in dieser Woche einen Mega-Leak mit zahlreichen Informationen zu geplanten PS5-Spielen von Insomniac Games.

video
play-rounded-fill

Der Leak enthält Details zu Marvel’s Spider-Man 2, darunter beeindruckende Verkaufszahlen. Laut den geleakten Informationen soll das Spiel weltweit bis zum 12. November 2023 bereits 6,1 Millionen Einheiten verkauft haben, nur etwas mehr als drei Wochen nach der Veröffentlichung. Bereits Ende Oktober wurden offiziell 5 Millionen verkaufte Einheiten bestätigt, was auf anhaltenden Erfolg hinweist.

Die Informationen aus dem Leak zeigen auch, dass Marvel’s Spider-Man 2 ein beeindruckendes Gesamtbudget von 315 Millionen US-Dollar hatte. Die Präsentation von Insomniac gibt an, dass das Spiel 5,5 Millionen Einheiten verkaufen musste, um kostendeckend zu sein. Angesichts der aktuellen Verkaufszahlen dürfte es bereits einen Gewinn für Sony und Insomniac generiert haben.

Die Frage, ob sich der immense Aufwand gelohnt hat, bleibt jedoch bestehen. Die Enthüllungen aus dem Leak bieten Einblicke in die Kosten und den finanziellen Erfolg des hochkarätigen Spiels, das eine enorme Summe erforderte, um das beeindruckende Spielerlebnis von Marvel’s Spider-Man 2 für die PS5 zu schaffen.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Pioneers of Pagonia: Neue Ära mit Shared Co-Op Modus

NEWS
STREAMING

MckyTV rudert zurück: Doch kein Subathon zum Karriereende

NEWS
STREAMING

Twitch-CEO spricht über eine Rückspulfunktion in Livestreams

NEWS

Ascendant Studios „beurlaubt“ Großteil des Teams

NEWS

Thrones of Decay: Neue Inhalte für Total War: WARHAMMER III