Nachdem sich Saber Interactive kürzlich von der Embracer Group getrennt hat, schaut die Gaming-Branche auf des Entwicklung des sehnsüchtig erwarteten „Star Wars: Knights of the Old Republic“ (KOTOR) Remake. Nun hat sich der Saber Interactive CEO zu dem Verbleib des Projektes zu Wort gemeldet.

Quelle: Ubisoft
play-rounded-fill

Quelle: Ubisoft

Die Embracer Group, ein Schwergewicht in der Spieleindustrie, hat in den letzten Jahren durch Akquisitionen eine beeindruckende Expansion erfahren. Doch durch kürzliche, finanzielle Einbußen hat das Unternehmen Studios verschiedene Studios schließen müssen. Darüber hinaus stieß Embracer verschiedene Studios ab, um weitere Einnahmen zu generieren. Davon haben wir bereits am Wochenende berichtet.
In diesem Zusammenhang hat die Holdinggesellschaft Beacon Interactive vor Kurzem Saber Interactive zusammen mit 3.000 Mitarbeitenden und 38 Videospielprojekten übernommen. Bei dieser Gesellschaft handelt es sich um das Eigentum des Saber CEOs Matthew Karch. Dieser bestätigte nun in einem Interview mit IGN, dass das KOTOR Projekt trotz der Trennung von Embracer weiterhin „lebendig und wohlauf“ sei. Weitere Details ließ er allerdings aus.

KOTOR: Ein Projekt mit Höhen und Tiefen

Damit könnte sich eine kürzlich getätigte Vermutung von Lars Wingefors, dem CEO der Embracer Group, bestätigen. Während eines Investorentermins hatte er die Andeutung gemacht, dass das KOTOR-Remake noch einen langen Weg vor sich haben könnte.
Diese Aussage verdeutlicht einmal mehr die komplexe Entwicklungsgeschichte des Projekts, die bereits einige Höhen und Tiefen durchlaufen hat. Im Jahr 2021 ist das KOTOR Remake unter der Entwicklung von Aspyr Media angekündigt worden. Wegen des mangelnden Fortschritts wurde der Titel auf eine unbestimmte Pause gesetzt und befindet sich nun unter der Regie von Saber Interactive.

Saber Interactives Engagement für das KOTOR-Remake und die jüngste Trennung von der Embracer Group markieren einen interessanten Punkt in der Industrie. Wir sind gespannt, wie das Projekt weiter voranschreiten wird und werden euch entsprechend auf dem Laufenden halten.
Mehr zu Star Wars findet ihr in der folgenden Übersicht.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Pioneers of Pagonia: Neue Ära mit Shared Co-Op Modus

NEWS
STREAMING

MckyTV rudert zurück: Doch kein Subathon zum Karriereende

NEWS
STREAMING

Twitch-CEO spricht über eine Rückspulfunktion in Livestreams

NEWS

Ascendant Studios „beurlaubt“ Großteil des Teams

NEWS

Thrones of Decay: Neue Inhalte für Total War: WARHAMMER III