Sony Group Corporation und Sony Interactive Entertainment (SIE) gaben heute eine bedeutende Umstrukturierung ihrer Führungsebene bekannt. Ab dem 1. Juni 2024 wird Hideaki Nishino als CEO der Platform Business Group und Hermen Hulst als CEO der Studio Business Group von SIE fungieren. Die Änderungen erfolgen in einer Phase, in der das Unternehmen nachhaltiges Wachstum anstrebt.

Quelle: PlayStation
play-rounded-fill

Quelle: PlayStation

Hideaki Nishino, bisher Senior Vice President der Platform Experience Group, wird in seiner neuen Rolle die Technologie, Produkte, Dienstleistungen und die gesamte Plattformerfahrung bei PlayStation leiten. Sein Schwerpunkt liegt darauf, die Bindung an die Marke zu vertiefen und das Erlebnis für PlayStation-Nutzer zu erweitern. Nishino betonte, dass es sein Ziel sei, die Community durch Weltklasse-Produkte und Innovationen weiter auszubauen.

Auf der anderen Seite wird Hermen Hulst, derzeit Senior Vice President und Leiter von PlayStation Studios, die Verantwortung für die Entwicklung, Veröffentlichung und Geschäftsführung des First-Party-Inhalts von SIE übernehmen. Hulst hat bereits Erfolge mit Spielen wie Spider-Man 2 und God of War Ragnarök erzielt. Nun ist er auch für die Überführung von Videospiel-IPs in neue Medien wie Film und Fernsehen verantwortlich.

Sony stärkt strategische Ausrichtung

Die neue Struktur zielt darauf ab, klare Verantwortlichkeiten innerhalb des Unternehmens zu schaffen und Synergien zwischen den Geschäftsbereichen zu maximieren. Hiroki Totoki, Interims-CEO von SIE und Präsident, COO und CFO der Sony Group Corporation, wird als Vorsitzender von SIE fungieren. Unter seiner Leitung sollen die neue Führungsstruktur und die strategische Ausrichtung der SIE weiter gestärkt werden.

Die jüngsten Veränderungen folgen auf das Ausscheiden von Jim Ryan, dem ehemaligen CEO von Sony Interactive Entertainment. Dieser ist früher in diesem Jahr in den Ruhestand getreten. Unter seiner Führung sah sich Sony mit Herausforderungen wie Kostensenkungen und Projektstreichungen konfrontiert. Diese waren durch steigende Entwicklungskosten und einen stagnierenden Konsolenmarkt bedingt.

Mit den Ernennungen von Nishino und Hulst setzt Sony auf bewährte Kräfte innerhalb des Unternehmens. Beide haben umfassende Erfahrungen und haben sich bereits in früheren Positionen bewährt. Diese strategischen Änderungen sollen nicht nur das Engagement bestehender Nutzer vertiefen, sondern auch neue Zielgruppen erschließen und das Spielerlebnis auf der PlayStation weiterentwickeln.

Die PlayStation-Community kann gespannt sein, wie diese frischen Impulse die Zukunft von Sonys Spielekonsolen und das Unterhaltungsangebot prägen werden. Mit einem Fokus auf innovative Technologien und hochwertige Inhalte ist Sony gut positioniert, um seine Position im hart umkämpften Markt der Spielekonsolen zu behaupten und auszubauen.

Weitere Beiträge

NEWS
PLAYSTATIONXBOX

Elden Ring: Eine Überraschung nach 500 Spielstunden

NEWS
PLAYSTATION

Astro Bot: Kommt demnächst ein neues Game?

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Call of Duty: Black Ops 6 erscheint auch für Last-Gen-Konsolen

NEWS
PCXBOX

Senua’s Saga: Hellblade 2 – Ein neues Kapitel der düsteren Reise

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Ubisoft auf der gamescom 2024: Spannende Enthüllungen erwartet