Assassin's Creed Valhalla - Eivor

Der erste Hype über den neusten Teil der Assassin’s Creed Serie, Assassins Creed Valhalla, ist überstanden. Wir kennen nun das Setting, den Namen des Protagonisten und ein paar Einzelheiten. Aber die Fans sind hungrig nach mehr Details, die von den Entwicklern auch nach und nach verraten werden. Der Narrative Director des kommenden Titels, Darby McDevitt, gibt nun ein paar Dinge über die Persönlichkeit des Protagonisten Eivor preis. Genauer gesagt, über die beiden Eivors.

Wie schon in Assassin’s Creed Odyssey können die Spieler in Valhalla zwischen einer männlichen und einer weiblichen Version des Protagonisten Eivor wählen. In Odyssey verursachte diese Möglichkeit allerdings manchmal etwas merkwürdige Konstellationen und das Charaktergefühl blieb teilweise auf der Strecke. Auch kritisierten Spieler das Verhalten des Helden oder der Heldin, welches in verschieden Situationen zu sprunghaft war. Das soll laut den Entwicklern bei Valhalla diesmal nicht passieren.

Das Entwicklerteam stand anfangs vor der Frage, ob Eivor über eine ausgeprägte Persönlichkeit verfügen oder während der Geschichte „geformt“ werden soll. Letzteres liesse dem Spieler Raum für eine eigene Interpretation und Immersion, während ersteres eine kohärente Story ermöglicht. Das Team hat sichg für die erste Option entschieden. Damit wolle man eine zusammenhängende Geschichte Eivors kreieren.

„Wir wollen, dass unser Charakter Eivor in einem zusammenhängenden Rahmen existiert und eine zusammenhängende Persönlichkeit hat“, sagt McDevitt in dem Video. „Wenn Du zum Ende des Spiels gelangst, egal welche kleinen Wege du durch unser Spiel genommen hast, wirst du immer das Gefühl haben, dass Eivor tatsächlich Eivor war.“

Weiter fügte er hinzu: „Egal, ob du dich für einen Mann oder eine Frau entscheidest, und beide Optionen sind in unserem Spiel triftig, wirst du immer das Gefühl haben, dass Eivor kohärent und vollständig ist. Und ich denke, das Ergebnis wird für sich selbst sprechen. Es gibt eine Menge cooler Rätsel und Intrigen um den Charakter Eivor, und wir können es kaum erwarten, dass Spieler in diese Rätsel eintauchen.“

In Assassin’s Creed Odyssey sind die beiden Hauptfiguren, Kassandra und Alexios, Geschwister. Es ist unwahrscheinlich, daß Valhalla dieses Prinzip einfach kopieren wird. Es dürfte daher spannend werden, wie Ubisoft die Überlieferung hinter den beiden Eivors erklären wird.

Eivor und der historische Anspruch

Die Assassin’s Creed Reihe ist dafür bekannt, möglichst authentisch sein zu wollen was das historische Setting betrifft. Über die Ära der Wikinger ist allerdings viel weniger tatsächlich bekannt und belegt als viele Menschen glauben. Das lässt den Entwicklern natürlich viel Raum zur Umsetzung ihrer Ideen. Hatten wir es in Odyssey mit einem gut dokumentierten Zeitalter zu tun, tappen wir in Valhalla historisch gesehen im Dunkel. Viele Spieler hoffen daher, daß Ubisoft nicht den selben Fehler begeht, wie die meisten anderen Spiele mit Wikingersetting. Nämlich dieses mysteriöse Volk schlicht als blutrünstige Krieger darzustellen. Auch das sind Überlegungen, die in die Charakterrolle Eivors mit einfliessen sollten.

Assassin’s Creed Valhalla soll später in diesem Jahr als Starttitel für PlayStation 5 und Xbox Series X veröffentlicht werden. Das Spiel wird auch für PlayStation 4 und Xbox One sowie für den PC veröffentlicht.

Weitere Beiträge

NEWS
Animal Crossing: New Horizons
SWITCH

AC: New Horizons Direct – Das erwartet euch ab November!

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Doctor Who: The Edge of Reality ab sofort erhältlich

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Crysis Remastered Trilogy ab sofort erhältlich

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Call of Duty: Vanguard – Die Zombies kommen!

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Riders Republic: Das wird Jahr 1