Auf dieses Update warten glückliche PS5-Besitzer schon lange. Die neue Konsolen-Software erlaubt es endlich den knappen Konsolenspeicher durch den Einbau einer passenden M.2-SSD zu erweitern. Welche Änderungen sonst noch euer PS5-Erlebnis verbessern, lest ihr hier.

video

SSD-Upgrade für die PS5

Lange war das Update angekündigt und hätte eigentlich auch schon zum Start der Konsole letzten November vorhanden sein sollen. Nun ist bei all den bisherigen Top-Titeln ein wahrer Segen für PS5 Spieler. Per Firmware-Update ist nun endlich der gesamte Speicherplatz für alle freigegeben (zuvor nur als Beta-Version verfügbar).

Zwar ist die Grundspeicherkapazität der PS5 für Spiele ungefähr 670 GB groß. Bislang konnten Nutzerinnen und -Nutzer zwar auch ein externes Speichermedium per USB an ihre PS5 anschließen, um die Kapazität zu erhöhen – jedoch ließen sich wegen deutlich geringerer Geschwindigkeit darauf keine PS5-Spiele installieren und starten. Lediglich das Spielen von PS4-Titeln sowie das Archivieren von PS5-Spielen – etwa, um sie bei einer Neuinstallation nicht erneut aus dem Netz laden zu müssen – war damit möglich. Etwas unbefriedigend, möchte man doch die komplette Leistungsstärke der Next-Gen-Konsole haben.

Eine M.2-SSD hingegen kann praktisch ohne Einschränkungen verwendet werden. Auf Ladezeiten hat das fast keinen Einfluss – die Zusatz-SSD performt in der Regel gleich, gelegentlich sogar einen Tick besser als das PS5-Laufwerk. Ab ca. 120€ gehen die Preise für so eine SSD los. Wer all seine momentanen und kommenden Lieblingsspiele aber beisammen haben möchte, z.b., weil er häufig zwischen ihnen wechselt und immer wieder auch auf ältere, nicht ganz durchgespielte Titel zugreifen will, für den wird sich der Einbau einer M.2-SSD deutlich lohnen.

Ein schickes Video zum System Software Update stellt euch außerdem weitere Neuerungen und Comfort-Features anschaulich vor.

Weitere Komfortänderungen

Obwohl die Freigabe der Speichererweiterung ganz klar das Highlight des PS5-Updates darstellt, ist das nicht die einzige Änderung, die mit der neuen Firmware Einzug erhält. So wird etwa die Benutzeroberfläche durch das Update leicht überarbeitet. Spieler können das Control Center nun individuell gestalten und sich frei entscheiden, welche Bedienelemente am unteren Bildschirmrand angezeigt werden sollen. Zudem können Nachrichten direkt in der Game Base angezeigt und beantwortet werden.

Weitere kleine nützliche Änderungen sind der Support für 3D-Audio über integrierte TV-Lautsprecher und das Tracken von bis zu 5 Trophäen.

Im PlayStation Blog geht Sony nochmal konkreter auf alle Änderungen ein.

Kommende Spiele-Highlights für die Playstation könnt ihr in unserem Artikel zum Playstation-Showcase nachlesen. Die Gratis-Spiele im Oktober für PS+ Abonnenten stellen wir euch hier vor.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Saints Row: Die Kriminellen Vorhaben

NEWS
PCPLAYSTATION 4XBOX ONESTADIAPLAYSTATION 5SERIES X

Riders Republic: Testwoche lässt euch das Spiel erkunden

NEWS
PCPLAYSTATION 5

Uncharted: Erster Trailer zum kommenden Film enthüllt

NEWS
PC

Stardew Valley-Entwickler stellt neues Spiel vor

NEWS
PC

Elyon: Tretet durch die Tore ins Paradies