Den AAA-Publisher Take-Two Interactive kennt man von Titeln wie GTA, BioShock, Borderlands und Mafia. Jetzt der das Unternehmen bekannt, sich den Mobile Gaming-Giganten Zynga einverleibt zu haben. Dieses Studio hat bereits eine große Gaming-Gemeinde mit Spielen wie FarmVille und Words With hinter sich versammelt. Die Einverleibung eines solchen Riesen benötigt eine dementsprechende Rekordsumme.

play-rounded-fill

Insgesamt 12,7 Milliarden US-Dollar hat Takes Two für den Kauf von Zynga über die Ladentheke wandern lassen. Eine solch gewaltige Summe hat es in der Gaming-Branche noch nicht gegeben. Selbst Microsoft war der Kauf von ZeniMax und Bethesda „nur“ 7,5 Milliarden US-Dollar wert. Innerhalb der schnell wachsenden Gaming-Industrie hat sich das Mobile-Gaming als am schnellsten wachsender Sektor herauskristallisiert. Dank dieses Kaufs ist Takes Two nun Marktführer in diesem Gebiet.

Die Fusion macht Take-Two zu einem der größten börsennotierten interaktiven Unterhaltungsunternehmen der Welt mit 6,1 Milliarden US-Dollar an Pro-forma-Netto-Buchungen nach zwölf Monaten für den Zeitraum bis zum 30. September 2021. Wir dürfen gespannt sein, welche Spiele aus dieser Grundlage hervor gehen.

Mehr von Take-Two Interactive haben wir in einem Beitrag zu GTA: The Trilogy – The Definitive Edition für euch.

Weitere Beiträge

NEWS

Fallout Shelter: Bethesda enthüllt Stats der Seriencharaktere

NEWS

Take-Two Interactive streicht Projekte & startet Entlassungswelle

NEWS
PC

Frostpunk 2 Beta: Ein neuer Blick auf den Sandbox-Modus

NEWS
PC

Hades 2 auf dem Vormarsch: Testphase beginnt

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Star Wars Outlaws: Für Jabba müsst ihr ordentlich draufzahlen