video
play-rounded-fill

Ubisoft hat im Rahmen seines Jahresberichts des Fiskaljahres 2021-2022 den Release-Zeitraum von einigen Spielen eingegrenzt. Die Veröffentlichung von Avatar: Fronties of Pandora, Mario + Rabbids: Sparks of Hope und Skull & Bones liegen anscheinend nicht mehr in allzu weiter Ferne.

video
play-rounded-fill

Der Finanzbericht von Ubisoft scheint mit einigen lang ersehnten Titeln endlich Nägeln mit Köpfen zu machen. Laut Frederick Duguet (Chief Financial Officer von Ubisoft) sollen die drei oben genannten Titel in der zweiten Hälfte des Fiskaljahres erscheinen. Damit ist mit einem Relase vor Oktober 2022 nicht zu rechnen. Allerdings waren sowohl Avatar: Frontiers of Pandora als auch Mario + Rabbids: Sparks of Hope für dieses Jahr angekündigt. Also sollte mit den beiden Games im letzten Quartal diesen Jahres zu rechnen sein.

Auch den Krimi um das lang erwartete Skull & Bones scheint Ubisoft endlich beenden zu wollen. Das Piraten-Game soll ebenfalls in der zweiten Hälfte des Fiskaljahres 2022 erscheinen, also zwischen Oktober 2022 und März 2023. Auch wenn wir bereits ein geleaktes Video des Spiels betrachten konnten, stellt sich die Frage ob wir noch wirklich in diesem Jahr mit dem Spiel rechnen können. Es scheint realistischer, sofern Ubisoft nicht konkreter wird, mit einer Veröffentlichung im nächsten Jahr zu rechnen.

Mit diesen Angaben bestätigt Ubisoft bereits die Vorhersagen, die man zum Finanzbericht des dritten Quartals des Fiskaljahres 2021-2022 getätigt hatte.

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Pioneers of Pagonia: Neue Ära mit Shared Co-Op Modus

NEWS
STREAMING

MckyTV rudert zurück: Doch kein Subathon zum Karriereende

NEWS
STREAMING

Twitch-CEO spricht über eine Rückspulfunktion in Livestreams

NEWS

Ascendant Studios „beurlaubt“ Großteil des Teams

NEWS

Thrones of Decay: Neue Inhalte für Total War: WARHAMMER III