Auch wenn es zu Beginn nicht allzu viele Zweifel gab, steht nun fest: Die 90 Clips, die seit gestern das Internet fluten, sind echt Aufnahmen von GTA VI. Ein Hacker hat sich dieser Aufnahmen und des Quellcodes bemächtigt und fordert von Rockstar nun ein Lösegeld.

video
play-rounded-fill

Gestern haben wir bereits berichtet, dass seit der Nacht von Samstag auf Sonntag 90 Clips von GTA VI auf YouTube und anderen Plattformen zu finden sind. Der anfängliche Verdacht eines Datendiebstahls wurde bestätigt. Hier handelt es sich also nicht um ein Leak, sondern um ein Breach. Branchen-Insider Tom Henderson hat gestern selbst einige Nachforschungen angestellt und folgende Informationen ans Tageslicht befördern können.

Nachdem die Meldung gestern „unerwarteter Weise“ viral gegangen ist, fordert der Hacker die Kontaktaufnahme mit einem Mitarbeiter von 2K oder Rockstar. Wie sich herausstellt, fordert er ein Lösegeld für die Freigabe der sensiblen Daten. Darüber hinaus erklärt der Hacker in seiner Telegram-Gruppe, dass der Quellcode von GTA 5 zusammen mit anderen wichtigen Informationen nun zum Verkauf bereit stehen. Er möchte ein mindestens fünfstelliges Verkaufsangebot. Daten zu GTA VI stünden aktuell nicht zum Verkauf bereit.

Rockstar beginnt mit Schadensbegrenzung

Mittlerweile wurde der Thread in GTAFORUMS gelöscht, damit zumindest über diesen Weg nicht weitere Daten veröffentlicht werden können. Stattdessen prangt auf der Seite nun ein Disclaimer, dass keine urheberrechtlich geschützten Daten oder Links geteilt werden dürften. Eine Diskussion darüber sei allerdings weiterhin erlaubt.
Darüber hinaus sind die meisten Videos zu GTA VI auf YouTube nicht mehr aufrufbar. Wie lange es allerdings wirklich dauert, diesen Schaden zu beheben, ist noch nicht abzusehen. Bloomberg-Journalist Jason Schreier erklärt, wieso dieser Datenklau einen gewaltigen Schaden angerichtet hat. Die generelle Arbeit bei Rockstar und 2K seien so nicht nur für eine Weile gestört. Manager werden auch selten von zu Hause aus arbeiten können, was deren Flexibilität ebenfalls einschränken wird.

Wenn ihr also bisher dachtet, dass der Release von GTA VI sich noch eine Weile hinziehen wird, könnt ihr euch nun auf eine noch längere Wartezeit einstellen. Wir hoffen für Rockstar, dass sich diese Probleme bald klären.

Gleiches Spiel, andere Beteiligte

Die aktuelle Situation um GTA VI und Rockstar erinnert an einen Vorfall, der nur ein Jahr zurückliegt. Im Februar 2021 haben Hacker kurz nach dem katastrophalen Release von Cyberpunk 2077 einen Angriff auf das System von CD Projekt Red gestartet. Dabei sind sensible Daten, wie der Quellcode einiger Titel, im Darknet verkauft worden.
Wir wollen hoffen, dass es in diesem Fall nicht so weit kommen muss.

Weitere Beiträge

NEWS

Skull and Bones: In diesem Jahr kommt die Flut nicht mehr

NEWS
PCPLAYSTATION 4PLAYSTATION 5

Sackboy: A Big Adventure findet den Weg auf PCs

NEWS

Deadpool 3: Ryan Reynolds kündigt einen legendären Auftritt an

NEWS

Dual Universe feiert seinen offiziellen Release

NEWS
PC

Wrath of the Lich King Classic: Blizzard spendiert 4K Trailer