Quelle:  Plaion
play-rounded-fill

Quelle: Plaion

Lange haben Fans auf diesen Tag gewartet – nun ist Atomic Heart von Mundfish endlich für PC, PlayStation und Xbox erhältlich. Der actionbepackte Shooter heißt euch nun in der Hölle eines technologischen Traums willkommen.

In dieser alternativen Perspektive des Geschichtsverlaufs ist die UdSSR durch ihre Forschung im Bereich Robotik zu einem Wohlstandsstaat geworden. Während Roboter niedere Arbeiten verrichten, können Menschen sich auf innovative Forschung und Kunst konzentrieren. Doch diese harmonische Koexistenz findet ein jähes Ende, als ein Systemupdate im neuronalen Netzwerk der Roboter diese Amok laufen lässt. Dazu erfahrt ihr mehr in dem folgenden Overview-Trailer.

Um über die wahnsinnig gewordenen Roboter Herr zu werden, liegt es an Agent P-3 in die Forschungsanlage 3826 einzudringen und dort einen System-Reboot vorzunehmen. Doch die sich dort befindenden Gefahren stellen eine herbe Bedrohung für euch dar. Zum Glück seid ihr mit einem umfangreichen Waffenarsenal und Crafting-Talenten ausgestattet, um euch gegen diese Feinde zur Wehr zu setzen.
Hinzu kommt euer experimenteller Handschuh, der euch ebenfalls einige Fähigkeiten verleiht und völlig neue Loot-Möglichkeiten eröffnet. Dazu findet ihr mehr in dem folgenden Beitrag heraus.

Atomic Heart ist ab sofort für den PC für knapp 60 Euro erhältlich. Konsolen-Gamer müssen leider tiefer in die Tasche greifen und knapp 70 Euro zahlen. Wer allerdings den Xbox Game Pass besitzt, kann die Roboter-Action ohne Extrakosten erleben.

Weitere Beiträge

NEWS

Take-Two Interactive streicht Projekte & startet Entlassungswelle

NEWS
PC

Frostpunk 2 Beta: Ein neuer Blick auf den Sandbox-Modus

NEWS
PC

Hades 2 auf dem Vormarsch: Testphase beginnt

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Star Wars Outlaws: Für Jabba müsst ihr ordentlich draufzahlen

NEWS
PC

Neuer Trailer zu No Rest for the Wicked