Es ist bekannt, dass sich Ubisoft für seine beliebte Assassinen-Reihe von der Realität inspirieren lässt. Wie Insider Gaming angibt, soll die Rolle der Protagonistin von Assassin’s Creed Codename Red auf einem echten Samurai beruht.

Schon lange haben Fans auf einen Assassinen-Titel im Japan-Setting gewartet und als Ubisoft Assassin’s Creed Codename Red endlich angekündigt hatte, hätte die Begeisterung kaum größer sein können. Nachdem es recht ruhig um den Titel geworden ist, will Insider Gaming nun weitere Details kennen.

So soll es zwei spielbare ProtagonistInnen geben, von denen der männliche auf dem afrikanischen Samurai Yasuke beruht. Seine Geschichte soll angepasst worden sein, um mit der Saga der Assassinen übereinzustimmen. Bei der Protagonistin handelt es sich um Naoe Fujibayashi handeln, die wiederum die Tochter des einst real existenten wie berühmten Ninja Fujibayashi Nagato sein soll.
Die Schicksale beider HeldInnen sollen zu Beginn der Handlung von Assassin’s Creed Codename Red eine dramatische Wendung nehmen. Außerdem sollen „Yasuke“ und Naoe Feinde sein, die sich jedoch im weiteren Verlauf der Geschichte verbünden, um Japan zu einen.

Sollte man diesem Gerücht glauben schenken? Grundsätzlich gilt, dass man mit Gerüchten recht vorsichtig umgehen sollte. Doch in Anbetracht der Tatsache, dass diese Meldung von Insider Gaming stammt, wo es hinter den Kulissen zahlreiche Vernetzungen gibt, sollte man hier genauer hinhorchen.
Weitere Meldungen zur Assassin’s Creed-Reihe gibt es hier.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATION

Uncharted mit Tom Holland: Ein zweiter Film kündigt sich an

NEWS
NINTENDO

DRAGON QUEST III HD-2D Remake: Ein episches Abenteuer kehrt zurück

NEWS
PLAYSTATION

PlayStation Plus: Neue Spiele für Extra und Premium im Juni 2024

NEWS

Die bestätigte Release-Liste für Ende 2024

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Ein neuer Blick auf Warhammer 40,000: Space Marine 2