Was bei Plattformen wie YouTube schon ein lang implementiertes Feature ist, geht bei Twitch bisher nur über Umwege. Die Rede ist von der Rückspulfunktion während Livestreams. Nun hat CEO Dan Clancy darüber gesprochen, inwiefern dieses Feature auch auf der Amazon-Tochter umsetzbar ist.

video
play-rounded-fill

Verschiedene Streaming-Plattformen wie YouTube erlauben es ihren Zuschauenden während eines Livestreams zurückzuspulen. Wer zu spät reinschaut, kann also bequem die verpassten Momente nachholen und den Stream mit einigen Sekunden Verzögerung oder im Live-Format fortsetzen.
Auf Twitch gibt es dieses praktische Feature allerdings noch nicht, weshalb es viele Community-Mitglieder bereits seit einiger Zeit fordern. In einem gestern abgehaltenen Livestream hat sich CEO Dan Clancy zu diesem Feature geäußert und erklärt, wieso man diese Funktion noch nicht implementiert habe.

Laut Clancy sei die Art und Weise, wie Twitch Streams durchführt, nicht für die Rückspulfunktion geeignet. Wenn man dieses Feature einführen wolle, müsse man das gesamte System überarbeiten, was zu einer kostspieligen Angelegenheit werden würde. Darüber hinaus bräuchte es einen entsprechenden Speicherort der Videos, um diese Funktion zu ermöglichen.
Jedoch führte Clancy fort, dass die grundsätzliche Implementierung dieses Features nicht unmöglich sei. So könnte man eine limitierte Rückspulfunktion einführen. Wie lange man dann rückspulen könnte, ließ der CEO allerdings offen.

Ein neues finanzielles Risiko für Twitch?

Seit einiger Zeit ist bekannt, dass Twitch mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat. Deshalb hat die Führungsetage bereits zu drastischen Sparmaßnahmen gegriffen, wie einer großflächigen Entlassungswelle und der Einstellung des Dienstes in Südkorea. In diesem Kontext ist es nicht verwunderlich, dass CEO Dan Clancy kostspielige Features zu vermeiden versucht.

Andererseits macht sich Twitch durch den stark diskutierten Nacktheitscontent und die fragwürdigen Community-Bans nicht gerade bei seiner Community beliebt. Die Implementierung des Rückspulfeatures könnte sich dementsprechend positiv bei den Nutzern auswirken.
Wir werden euch davon berichten, ob die Plattform den Bitten ihrer Community nachkommen wird oder weiter an ihren Sparmaßnahmen festhält. Bis dahin findet ihr weitere Infos rund ums Streaming in der folgenden Übersicht.

Weitere Beiträge

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Ubisoft auf der gamescom 2024: Spannende Enthüllungen erwartet

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

XDefiant: Neuer Ubisoft-Shooter erhält ersten Patch

NEWS
PLAYSTATION

Stellar Blade: Update bringt neue Boss-Herausforderung

NEWS
PC

Kingdom Hearts ist bald auf Steam verfügbar!

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Warhammer 40.000 Rogue Trader: Neuer DLC und Steam-Deck-Support