Im letzten Monat sprachen wir über die neuen Stämme von Horizon Forbidden West. Jetzt geht Entwickler Guerilla in einem neuen PlayStation Blogeintrag auf das Kampfsystem des Action Adventures ein. Dabei gilt das gleiche Motto wie zuvor: Die vorher angewandten Grundlagen beibehalten und diese weiter ausbauen.

video

Schon Horizon Zero Dawn zeichnete sich durch die großen Freiheiten aus, die einem im Kampf gegeben waren. Es gab nicht den einen guten Weg, um einen Sägezahn zur Strecke zu bringen, es gab dutzende. Je nach Spielstil und Ausrüstung konnte der Spieler seine Feinde zur Strecke bringen und am Ende eines Kampfes siegreich hervorgehen. Diesen Grundgedanken möchte Guerilla noch weiter ausbauen. Zum Beispiel wird die neu eingeführte Werkbank in Horizon Forbidden West neue Freiheiten ermöglichen. Indem ihr Ausrüstungsgegenstände und Outfits aufwertet, könnt ihr sie eurem Spielstil anpassen und so das beste aus Aloy herausholen.

Gerade im Kampf gegen physisch überlegene Gegner geht es darum sowohl die neuen Ausrüstungsgegenstände (wir berichteten) als auch die Umgebung zu seinem Vorteil zu nutzen. Dabei spielt die enorme Agilität von Aloy ebenfalls eine große Rolle. Deshalb habe man die Animationen von Aloy und ihrer Umgebung nochmal genaustens unter die Lupe genommen. Diese sind gerade für den Kampf entscheidend, wenn Aloy zum Beispiel mit einem Schleichangriff jemanden kampfunfähig macht. Trotzdem darf nicht vergessen werden, dass unsere Protagonistin ein Mensch ist. So werden verschiedene Kraftakte sie durchaus körperlich beanspruchen, was sich in Form von schwerer Atmung oder Körperhaltung zeigen lässt.

Kampfstrategie durch auditive Wahrnehmung

Neben einer visuellen Darstellung der Ereignisse ist auch die auditive Darstellung von großer Bedeutung. Zum Beispiel sollen die Klänge von Maschinen verlauten lassen, ob diese sich gerade an einen Nahkampfangriff vorbereiten oder Laser für den Fernkampf laden. Auch die menschlichen Gegner in Horizon Forbidden West sollen durch ihre Kommunikation Einblicke in ihr Vorgehen erkennen lassen. Wenn sie in der Gruppe nach Aloy suchen, werden sie zum Beispiel Pfeile oder kampfunfähige Maschinen in der Umgebung untersuchen. Anhand dieser Dialoge können Spieler ihre weitere Strategie überdenken und so entsprechend handeln.

Die menschlichen Gegner von Horizon Forbidden West

Eine Gruppe dieser menschlichen Gegner bilden Regallas Rebellen, eine Splittergruppe des Tenakth-Stammes (wir berichteten). Um diese möglichst realistisch abzubilden, arbeitete Guerilla mit erfahren Motion Capturing-Schauspielern zusammen. Je nach Archetyp und Charakter des Gegners experimentierte man mit verschiedenen Kampfmustern. So entstand ein besonders lebendiges und realistisches Kampfgeschehen.
Bei besonders gepanzerten Gegnern kommt der ebenfalls neu eingeführte Resonator-Stoß zum tragen. Dieser bildet die Brücke zwischen Fern- und Nahkampf. Indem Aloy mit ihrem Speer Nahkampfkombos austeilt, lädt der Resonator sich mit Energie auf. Wenn diese Energie auf den Gegner abgefeuert wird und Aloy kurz darauf einen Pfeil auf ihn abschießt, kann sie gewaltigen Schaden verursachen.

[Quelle: PlayStation Blog]

Horizon Forbidden West wird am 19. Februar 2022 exklusiv für die PlayStation erscheinen. Weitere Informationen zu die Freiheiten des kommenden Action Adventures erhaltet ihr hier.

Weitere Beiträge

NEWS
Erste Artwork
PCPLAYSTATION 4XBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Call of Duty: Vanguard – Geleakte Bilder von Season 2

NEWS
PCPLAYSTATION 5

Uncharted: Legacy of Thieves Collection – Der Launch-Trailer

NEWS
Watch Dogs: Legion
PCPLAYSTATION 4XBOX ONESTADIAPLAYSTATION 5SERIES X

Watch Dogs: Legion: Post-Launch-Support ist beendet

NEWS
PC

Diese Woche Gratis im Epic Games Store – Knallige Mech-Action mit Daemon X Machina

NEWS
HARDWARE

LG UltraGear ist Gaming-Monitor-Partner der League of Legends European Championship