Red Dead Redemption 2 Entschuldigung
Quelle: Rockstar
play-rounded-fill

Quelle: Rockstar

Eigentlich ist das Red Dead Redemption-Franchise neben GTA das Zugpferd von Entwickler Rockstar. Doch das MMORPG-Format Red Dead Online ist zumindest auf Seiten der Community ein großes Sorgenkind. Seit letztem Jahr gibt es kein großes Update mehr für das Standalone und auch Take-Two dementiert Aussagen über künftige Updates. Was können Fans noch erwarten?

video
play-rounded-fill

2018 erschien Red Dead Redemption 2 und mit ihm der Multiplayer Red Dead Online. Als Wild West-Pendant zu GTA Online erfreute sich dieser neue Modus zunächst einer großen Beliebtheit. Die Begeisterung für das „MMORPG“-Format war sogar so groß, dass Rockstar sich für eine Standalone-Version entschied. Diese erschien im Jahr 2020, genau ein Jahr bevor das letzte große Update Blood Money erschien. Jetzt sorgen nur noch wöchentliche Events für ein wenig Abwechslung im Spiel. Kein wunder also, dass Fans ziemlich frustriert sind. Im Januar diesen Jahres startete die Community sogar #SaveRedDeadOnline, um Rockstar endlich zu einer Handlung zu bewegen. Doch der Entwickler hüllte sich weiter ins Schweigen.

Ein Hoffnungsschimmer von Take-Two

Neue Hoffnung machte ein Statement von Take-Two CEO Strauss Zelnick, der sich in einem IGN-Interview zu den Zukunftsplänen von Red Dead Online äußerte. Angeblich sei etwas bei Rockstar in Arbeit und die Entwickler arbeiteten sehr hart. Man habe die Frustration vernommen und es sei sehr schmeichelhaft, dass weitere Updates gefordert seien. Zu gegebener Zeit werde sich Rockstar dazu äußern.
Doch nur wenig später dementierte Take-Two die Aussagen von Zelnick und erklärte, dass sich dieses Statement lediglich auf die Server beziehe. Alle weiteren Content-Updates lägen lediglich in der Hand von Rockstar selbst.

Damit scheint der Krimi um Red Dead Online wirklich eine enttäuschende Pause einzunehmen, in der viele Fragen offen bleiben. Wie kann Rockstar ein Online-Standalone veröffentlichen und dann keine Langzeitpläne bereit halten? Besonders, wenn es sich dabei um einen Ableger von einem der Dauerbrenner des Studios handelt?

Die Zukunft von Red Dead Online bleibt leider ungewiss. Als Fan des Red Dead Redemption-Franchise kann ich den Frust auf jeden Fall nachempfinden und möchte euch deshalb mit einem Meme entlassen, auf das ich während meiner Recherchen gestoßen bin:

Weitere Beiträge

NEWS
PC

Rennsport-Feeling mit dem AOC AGON PRO PD32M im Gamers.de XMAS-Gewinnspiel

NEWS
Sifu
PCPLAYSTATION 4SWITCHPLAYSTATION 5

Vom Gaming-Bildschirm auf die Leinwand: Sifu soll verfilmt werden

NEWS
PC

Elegant arbeiten: Das NB-14-N5095-12GB-14,1″ von LC Power im Gamers.de XMAS Gewinnspiel

NEWS
PCPLAYSTATION 5SERIES X

Need for Speed Unbound rast in den Release

NEWS
PCPLAYSTATION 4SWITCHXBOX ONEPLAYSTATION 5SERIES X

Marvel’s Midnight Suns beginnt den Kampf gegen die Apokalypse