In dieser Woche ist das Spiel Redfall von Arkane Austin veröffentlicht worden und sorgte bei Kritikern und Spielern für Enttäuschung. Xbox-Chef Phil Spencer hat sich kurz nach dem Release in einem Interview mit dem YouTube-Kanal Kinda Funny Games zu den enttäuschenden Reaktionen geäußert.

video
play-rounded-fill

Obwohl er nicht auf jeden einzelnen Kritikpunkt eingehen konnte oder wollte, betonte er, dass Redfall ein Fehler war und sich solch ein Missstand in Zukunft nicht wiederholen darf. Die Frage bleibt dennoch: Wie konnte es dazu kommen?

Woran ist Redfall gescheitert? Das sagt Phil Spencer

Im Interview mit Kinda Funny Games gestand Xbox-Chef Phil Spencer die Verantwortung für den Fehltritt von Redfall ein. Die Enttäuschung darüber, sowohl bei den Spielern als auch bei ihm selbst, ist groß. Doch trotz technischer Probleme und unüberzeugendem Gameplay-Loop sei eine weitere Verschiebung keine Option gewesen. Spencer gab sichtbar reumütig zu, dass das Team von Arkane Austin nicht ausreichend unterstützt wurde, als Bethesda von Xbox übernommen wurde. Für zukünftige Projekte und Studios plant Xbox jedoch eine andere Vorgehensweise, die sich auch deutlich von Sonys Playstation-Weg unterscheiden soll. Stand auf hochpolierte teure Blockbuster will man auf den Gamepass und kleinere, diversere Titel setzen.

Versagen auf oberster Ebene?

Dabei ist auch interessant, dass Spencer zugibt, dass das Team von Redfall von Anfang an nicht so breit unterstützt wurde, wie Todd Howards Starfield-Entwickler. Dies soll demnach auch zu einigen der Probleme beim Gameplay beigetragen haben könnte. Dennoch bittet er die Spieler, sich selbst ein Bild vom Spiel zu machen und stellt in Aussicht, dass Bethesda im Juni beim Starfield-Showcase mehr von ihrer Vision zeigen wird. Abschließend betont Spencer, dass Xbox noch einen langen Weg vor sich hat, um zu Sony und Nintendo aufzuschließen, insbesondere nach dem verlorenen Kampf in der Last-Gen-Ära der PS4 und Xbox One.

Deutliche und ehrliche Worte, die man so aus der Branche und seinen Sprechern und Chefs eigentlich nicht kennt. Dies allein entschuldigt natürlich nicht das katastrophale Spiel Redfall, aber man bekommt Verständnis für die dahinterliegenden Gründe und Strukturen. Spannend wird es in naher Zukunft auch sein, zu beobachten, wie sich ein möglicher Abschluss des Microsoft-Activision-Deals auf die Markenstrategie von Xbox auswirkt.

Weitere Beiträge

NEWS
PLAYSTATION

Rise of the Ronin: Trailer stellt Spielwelt vor

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Elden Ring: Shadow of the Erdtree: Trailer-Infos und Vorbestellungen

NEWS
PC

Kingmakers: Mittelalterlicher Schwert Shooter angekündigt

NEWS
PLAYSTATION

Final Fantasy VII Rebirth: Zweiter Teil der Demo ab sofort verfügbar

NEWS
PCPLAYSTATIONXBOX

Elden Ring: Shadow of the Erdtree Gameplay-Trailer kommt heute!